Fundstück – 12.10.2019 – zu gierig

„Es ist fast überflüssig zu erwähnen, dass alles, was den Kurden im Nordosten Syriens Anfang 2018 noch angeboten wurde, jetzt obsolet ist. Sie waren gierig und haben der Matrix geglaubt, dass sie von der Matrix mehr bekommen würden als von Putin. Sie hätten als starke Kraft mit Anspruch auf weitreichende Autonomie in die syrischen Konstiutionsverhandlungen gehen können. Sie werden bald als geschlagene Hunde zu Assad kriechen und um seine Hilfe betteln müssen.“

(Quelle)

Dieser Beitrag wurde unter Blödmaschine, bloggen, Krieg, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fundstück – 12.10.2019 – zu gierig

  1. Jo Bode schreibt:

    ZDF-„heute journal“ zur Annäherung der Kurden mit der syrischen Regierung, also einem wichtigen Schritt zur Umsetzung des Völkerrechts:

    „GAU des Westens…“

    Nur selten hört man wahre Worte von diesem (und anderen) ör-Sendern. Der heutige Tag ist deshalb erinnerungswürdig.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s