Noch einmal: „Ein Film aus Liebe zu den Menschen und aus Liebe zur Erde“

Mein Posting vom 17.6.2019. Es wurde 171 mal aufgerufen und bis heute 42 mal kommentiert.

Marijn Poels guter und schöner Film „The Uncertainty Has Settled (Full film“ (auf deutsch), von ihm hochgeladen am 7.11.2018, wurde inzwischen 81.465 mal aufgerufen, hat 324 Kommentare, 1359 Likes und 34 Dislikes.

Poels Film wurde, soweit ich sehe unverändert, am 30.6.2019 erneut hochgeladen, von Klimaquatsch. Auf diesem Kanal hat er bis heute 389 Aufrufe, 33 Likes und 2 Dislikes.

Heute, am 2.8.2019, beschäftigt sich Rainer Rupp bei KenFM „Tagesdosis“ mit der „Entlarvung der CO2-Jünger“. Jetzt 17.50 Uhr, also offenbar nach wenigen Stunden, ist dieses Youtube-Video bereits 13.470 mal aufgerufen, hat 351 Kommentare, 1259 Likes und 89 Dislikes.

Bei KenFM selbst ist diese Tagesdosis natürlich auch veröffentlicht und hat derzeit 23 Kommentare. Die Zahl der Aufrufe kann ich nicht erkennen.

Summa summarum haben nun, grob gesagt, 100.000 Menschen sich mit Argumenten beschäftigt (wie gründlich?), die die „CO2-Jünger entlarven“ sollen (O-Ton Rupp). Diese Zahl ist gegenüber der Reichweite der Medien der „CO2-Jünger“ immer noch gering. Für mich war am Beitrag von Rainer Rupp, der wahrlich kein Klimawissenschaftler ist, der Hinweis auf diese neue Studie von Klimawissenschaftlern nützlich. Dem entnehme ich, dass man ein neues Modell konstruiert hat, dass nunmehr mit den empririschen Daten (der Vergangenheit) sehr gut übereinstimme. „Endgültige Beweise“, die Viele sehr wünschen, sind auch das nicht!

Mein Eindruck ist, dass es in der „Klimafrage“ keine ausreichende wissenschaftliche Klarheit gibt. Daraus würde „eigentlich“ folgen, dass der systematischen wissenschaftlichen Forschung, der KLIMAFORSCHUNG!, Priorität einzuräumen wäre (sowie ihrer qualifizierten Popularisierung). Statt dessen werden um jeden Preis Kinder und Jugendliche mobilisiert

Zugleich scheint mir, dass gerade die „Klimafrage“ in ihrer Mehrdimensionalität sich bestens eignet, zum Herrschaftsvehikel gemacht zu werden. Diese Einschätzung als „Verschwörungstheorie“ abzutun, heißt Erkenntnisinteresse (und mehr) zu blockieren. Hier ist die Forschung von Gesellschaftswissenschaftlern, Politikwissenschaftlern, Machtstruktur- und -funktionsforschern gefordert. Politische Interessenvertreter nicht zu vergessen.

Vieles der „Großen Politik“ spielt sich heute (und wohl zunehmend) als Ringen in der und um die sogenannte ZIVILGESELLSCHAFT ab. Die sogenannten Sozialen Medien sind im Spiel, die sogenannten Alternativen Medien auch. Die herrschende Klasse bzw. ihre herrschenden Fraktionen dominieren das Geschehen. Haben sie es gar zu 99% in der Hand? Keiner weiß es. Auch die Alternativen Medien verweigern sich der absoluten politischen Transparenz ebenso wie der Direkten Demokratie!

Die radikale Systemkritik des heutigen Kapitalismus ist vorhanden – als persönliche Meinung. Sie hat bisher keinen Kristallisationspunkt gefunden, von dem aus sie sich systematisch entwickeln könnte. Die Menschen, die eine radikale Kritik des modernen Kapitalismus wollen, müssen sich als theoretisch/geistig/ideologisch/politisch arbeitende Einheit selbständig praktisch organisieren. Das haben im 18. Jahrhundert die Enzyklopädisten getan. Das haben im 19. Jahrhundert Marx und Engels getan. Das geschah immer lange bevor die zugehörige politische Partei geschaffen wurde.

Dieser Beitrag wurde unter ökologisch, Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Krise, Machtmedien, Materialismus, Realkapitalismus, Revolution, Widerstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Noch einmal: „Ein Film aus Liebe zu den Menschen und aus Liebe zur Erde“

  1. fidelpoludo schreibt:

    Lieber Kranich!
    Diesen Rückblick zusammen mit den sich anschließenden Überlegungen dazu begrüße ich ausdrücklich. Dazu gäbe es soviel zu sagen und hinzu zu fügen. Mir schwirrt der Kopf. Dein „Eindruck ist, dass es in der ‚Klimafrage‘ keine ausreichende wissenschaftliche Klarheit gibt“, ist noch sehr wohlwollend und vorsichtig, wenn nicht gar arg untertreibend formuliert. Ich würde behaupten, dass eine „ausreichende wissenschaftliche Klarheit“ nicht nur nicht gewünscht wird, sondern aus politischen Erwägungen heraus (Agenda 21 bzw. 30 der UN) systematisch unterdrückt und verhindert wird und werden soll. Dafür gibt es in einer bezeichnenden Lücke unserer Lügenmedien einen Beleg, der als Ausnahme von der Regel allerdings von der breiten, alles niederwalzenden und in einen gleichlautenden Matsch verwandelnden „Presse“ – nach vier Jahren – nicht mal mehr als Feigenblatt wahrgenommen werden kann:
    „ARD berichtet offen über den Klimaschwindel IPCC zensiert Klimawissenschaftler“

    Ich bin versucht nachzuforschen, wer der verantwortliche wagemutige Redakteur bzw. Journalist für diesen ketzerischen Beitrag war, und wie es ihm danach ergangen ist. Ob er abgemahnt, verwarnt oder versetzt, bloß mit besorgten oder strafenden Blicken (vielleicht sogar keines Blickes mehr) gewürdigt oder gar entlassen wurde, wie es nicht wenigen Journalisten (Wisnewski, Ulfkotte, Pohlmann, Jebsen, Schickentanz, Eva Herrmann etc.) geschehen ist, denen es irgendwie nicht möglich war, den hinterpfotzigen Gedanken aus ihrem Kopf zu verbannen, dass es der ausdrückliche Auftrag öffentlich-rechtlicher Medien sei, das gesamte breite Meinungsspektrum in einer demokratischen Gesellschaft darzustellen und zu Worte kommen zu lassen.

    Liken

  2. Albrecht Schmiedel schreibt:

    Es macht Riesenspaß einer echten Koryphäe zuzuhören, bei einem Parforceritt durch die Klimageschichte der Erde unter besonderer Berücksichtigung der Rolle des CO2. Auf Schritt und Tritt geht er dabei darauf ein, woher wir etwas wissen und wie sicher man jeweils sein kann. Faszinierend!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s