Inhaltswarnung?

Dieses flatterte mir gestern auf den Bildschirm:

Ich habe keine Ahnung, ob das ein Fake oder ernst gemeint ist. Nachdem ich gestern in einer Diskussion die Rückmeldung erhielt, dass man von dem, was ich schreibe „entsetzt“ oder „konsterniert“ sei und opablog (von einem Menschen, der mich ziemlich lange kennt!) allen Ernstes als „am rechten Rand“ verortet wurde, kann ich nicht ausschließen, dass Obiges echt ist.

Tatsächlich stelle ich seit einigen Tagen einen Rückgang der Besuchshäufigkeit fest. Das kann aber auch durch die Urlaubszeit verursacht sein. Jedenfalls verlerne ich das Staunen nicht.

Dieser Beitrag wurde unter bloggen, Demokratie, Realkapitalismus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Inhaltswarnung?

  1. n0by schreibt:

    Politische wie poetische Kunst übt sich in den olympischen Disziplinen

    – DIFFAMIEREN

    – DÄMONISIEREN

    – DENUNZIEREN

    Doch nur die Machthaber der Politik haben Zugang zur Königsdisziplin:

    : DEZIMIEREN

    https://n0by.blogspot.com/2019/07/diffamieren-damonisieren-denunzieren.html

    Denn die Macht managed die Masse nach dem Prinzip „Champignon“.

    Wer seinen Kopf höher streckt als andere, den schneidet die Macht…. ab – und aus!

    Gefällt mir

  2. mengenlehre schreibt:

    1) ok wir haben täglich neue Regeln, über ZENSUR-Reizwörter, diese sollten „verschwinden“ und durch frische-reine Vokabeln ersetzt werden
    2) es ist klug, den Blog in Märchen-Blog oder sonstwie unverbindlich umzudeklarieren!
    3) ALLE Zähler werden von Haus aus manipuliert, wer Zahlen-Klick-Geil ist, hat leider ein Problem! .-)

    Statt Aussagen zu machen, kann eine humorvolle Frage besser „wirken“, lieber alles offen lassen und mind. 3 Belege einfügen, weil jeder kann mal was falsch darstellen, durch falsch nachsurfen!

    Viel Glück beim Überleben!

    Gefällt mir

    • mengenlehre schreibt:

      warum nicht den einen oder anderen Beitrag löschen? Lieber neu-neutral und kerniger schreiben! Eine öffentliche Richtigstellung kann auch nicht schaden! Besser man räumt selber auf, als daß man weggeräumt wird!

      Gefällt mir

  3. Ossie schreibt:

    Also ich schau fast täglich rein und freue mich über Kommentare bzw Beiträge. Und Beiträge löschen gehts noch? die Inhalte werden doch sowieso und prinzipiell denunziert…..damit wieder mal ein wertvoller Blog verschwindet. Aber tatsächlich ist die Frage wie lange ist das Internet noch wirklich frei?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s