Schöne Lieder & Tänze 62 – „Not everyone is coming to the future“

„Not everyone is learning from the past“

Ich hätte das Video weder entdeckt noch begriffen ohne

Dirk Pohlmann auf KenFM via „Linke Zeitung“.

 

Der Text (übernommen von einem Kommentar bei KenFM):

They are so naive
They think we are not aware of their crimes (Bilder von verschiedenen „Würden“Trägern auf dem Screen)
We know!
But we are just not ready to act
The storm isnt in the air
It’s inside of us

I want to tell you about love and loneliness
But ist getting late now
Can‘t you hear outside of your supreme (choudier? israelisches wort? konnt ich nicht verstehen)
The wind that’s beginning to howl (sie bläst alle um)

Das Lied beginnt und auf dem screen ist eine kaputte Freitsstatue zu sehen.

Prägnanteste Textzeile aus ihrem Lied:
Your future is bright
Just don‘t turn off the light
Tell the sun not to shine, cause you said so

The wind that is beginning to blow…we are just not ready to act.
Not everyone is coming to tthe future, not everyone is learning from the past….“

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Kirche, Krieg, Kunst, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Schöne Lieder & Tänze 62 – „Not everyone is coming to the future“

  1. ChrizzChrozz schreibt:

    Wow! Ich bin beeindruckt von Madonnas Statement – und ihrem Mut. Sicher, sie hat ihre monetären Schäfchen längst im Trockenen, aber dennoch wird sie medial hingerichtet werden. Das muss man auch ertragen können. Und sie weiss, mit wem sie sich anlegt. Mein allergrößter Respekt.

    Gefällt mir

  2. ChrizzChrozz schreibt:

    Nachtrag: Eine (wenn auch sehr wohlwollende) Erklärung für die Beschränkung auf gesangeskünstlerische Aspekte ist, dass Madonna offenbar stimmlich heftig danebenlag – aber auf ihrem eigenen Youtube-channel eine „korrigierte“ Fassung hochgeladen hat, welche auch auf der Seite der LinkenZeitung verknüpft ist.
    Jetzt kann man natürlich spekulieren, dass die Techniker sie mit Absicht ins offene Messer haben laufen lassen (müssen?), indem sie sowohl ihr Autotune komplett verstellten und / oder ihr den eigenen Monitor-Ton abgedreht haben. Genau dann klingt man nämlich so neben der Spur, wie hier zu hören:

    Ach, und andere Blogger beschimpfen sie aufgrund der Symbolik als Satanistin….

    Gefällt mir

  3. kranich05 schreibt:

    Erfreulich ist, dass es nach drei Tagen mehr als 4 Millionen gesehen haben.
    Interessant, dass die Zustimmung die Ablehnung nur wenig übertrifft.
    ALLES zeigt heutzutage diese Tendenz: Die (mehr oder weniger) Gleichstärke von zwei sich gegenseitig ausschließenden Positionen!
    Diese Polarität ist absolut fundamental.
    Doch was diese Pole eigentlich sind – das wissen wir (noch) nicht und können es trotz aller Anstrengung (noch) nicht begreifen.
    Werden wir erleben, dass der gordische Knoten durchhauen wird?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s