„Deutschland meine Trauer, Du, mein Fröhlichsein.“

Für Petra,

die auch die „Neuen Deutschen Volkslieder“ (1950) von Becher/Eisler liebt.

In meinem Ohr klingt eine Aufnahme mit Ernst Busch. Doch im Internet kann ich sie nicht finden. Die hier folgernden Aufnahme mit Hanns Stein kommt ihr nahe. Einen besonderen Reiz strahlt die vorangestellte Rezitation auf spanisch aus.

Leider wird heute über Deutschland, unser Heimatland, unendlich viel Unsinn verbreitet. Leider beeilen sich Linke, dabei mitzutun.

In unserer kleinen „Aufstehen-Gruppe“ empörte sich ein Mitglied der Linkspartei, die AfD würde doch tatsächlich die unsäglichen Begriffe „Heimat“ und „Patriotismus“ aus der Mottenkiste hervorholen.

Welche Wirrnis, fast Bösartigkeit, verbreitet solch ein eigentlich gutmeinender Mensch.

Über Deutschland, unser Vaterland, reden. In unserer Muttersprache.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Kunst, Leben, Literatur, Mensch, Musik, Realsozialismus, Revolution, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s