Signale, Signale

Anschlag vor AfD-Büro in Döbeln – Anschlag auf Magnitz – Merkwürdigkeiten beim Gelbwestenprotest – Detonation in Paris – die kürzliche offiziöse Hetzaktion des ZPS.

Wer will, kann weitere Zufälle sammeln*. Die Zufälle sind nicht zufällig.

 

  • *Nachtrag. Ich vergaß den berüchtigten, bundesministeriell empfohlenen Leitfaden der AAS zur Erschnüffelung nazistischer Kinderstuben zu erwähnen.
Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Krise, Realkapitalismus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Signale, Signale

  1. fidelpoludo schreibt:

    Was haben wir von dem „sprechenden Kater“ zu halten? Die russische Version von „Q-Anon“?

    Gefällt mir

    • BjörnsTipp schreibt:

      Hallo fidelpoludo.
      Der Kater spricht schon ein paar Jahre länger, als Q-Anon. Für den Saker ist er einer der besten politischen Analysten die er kennt.
      Q-Anon ist kein Analyst. Von ihm werden Brotkrumen seines Wissens ausgeworfen, damit andere nach das vollständige Bild suchen können.
      Von daher ist der Kater zeitlich und inhaltlich gesehen keine russische Version des Katers.

      Gefällt mir

    • kranich05 schreibt:

      Ich verfolge den Kater-Blog nicht, obwohl er von geschätzten Blogs gelobt wird (Zeitgründe). „Q“ lehne ich ab, betrachte ich als manipulativ, eine weitere Umdrehung der Matrix-Spirale.
      Meine höchstpersönliche Spekulation: Wir erleben einen wahrhaft historischen Kampf der Giganten, nämlich zwischen der globalistischen Bourgeoisie und der nationalistischen. Erstere ist atlantisch-zionistisch, die andere nationalistisch-konservativ (im „Westen“) und staatskapitalistisch im Osten. GB eilt, den Notausgang zu finden. Frankreich und BRD werden gerade zerrieben.
      Beide Gigantenmächte setzen zugleich den offiziellen und den parallelen („tiefen“, „dualen“) Staat ein. Deshalb ist es zum Normalfall geworden, dass 3-, 4mal über Bande gespielt wird. Es gibt noch weitere Quer- oder Zwischenfronten.
      Die erstgenannte Seite ist wesentlich/inhaltlich faschistisch, falls man diese Vokabel aus weit zurückliegender Zeit verwenden will.
      Zum dualen Staat empfehle ich die Arbeiten von Dirk Pohlmann. Beispiel:

      Gefällt mir

      • fidelpoludo schreibt:

        Ich empfehle Dirk Pohlmann nicht nur zum Thema „Dualer Staat“, sondern zu vielen weiteren Themen

        Gefällt mir

        • kranich05 schreibt:

          Volle Zustimmung + eine persönliche Erfahrung.
          Ich kam in einer Kneipenrunde neben Dirk Pohlmann zu sitzen. Es ging um den Syrienkrieg. Ich erwähnte, dass wir über die deutsche Beteiligung nicht genug wissen bzw. sie einfach hinnehmen. Und führte als Beispiel die Sanktionen an, die ich im Einzelnen gar nicht kennen würde und noch nicht einmal wüsste, wo ich entsprechende Detailinformationen her bekäme. Dirk Pohlmann versprach zu Letzterem zu helfen, und prompt erreichte mich (Nobody) am nächsten Tag eine Mail mit den entsprechenden Links.

          Gefällt mir

          • fidelpoludo schreibt:

            Danke für die Mitteilung dieser persönlichen Erfahrung. Ich verfolge seine Auftritte so gut ich kann und wollte ihn wegen bestimmter Informationen, über die ich verfügte und die seine Positionen mit weiteren Quellen stützen könnten, kontaktieren. Nur ist es mir nicht gelungen, an seine E-mail-Adresse zu gelangen. Ich würde Dich bitten, mir diese per Mail mitzuteilen, wenn Du noch über sie verfügst.

            Gefällt mir

      • BjörnsTipp schreibt:

        Q erinnert mich sehr stark an das Buch „Die Welle“.
        Wir sind die einzigen Aufgewachten. Wir haben ein Zeichen und erkennen uns wieder. Die Anderen sind der Gegner.
        Q ist für mich ein Instrument der Spaltung.

        Gefällt mir

  2. BjörnsTipp schreibt:

    Hallo Kranich05

    Weiteres Beispiel Gabun, als Teil der CFA-Franc-Zonen. Putschversuch am 7. Januar, nach dem Donald Trump die Entsendung von weiteren Militär am 4. Januar bekannt gab.
    Den Putsch sehe ich als Angriff auf das französische Finanzsystem.

    Gefällt mir

  3. fidelpoludo schreibt:

    Worte des „sprechenden Katers“:

    „Trump will jetzt auf keinen Fall zulassen, dass Macron gute Beziehungen zu Putin aufbaut und darauf aufbauend auch nur den geringsten Einfluss im Nahen Osten gewinnt.“

    Vielleicht habe ich nicht genau genug hingeschaut. Aber wo bitte gab oder gibt es nur das geringste Anzeichen dafür, dass Macron im Sinne hätte, „gute Beziehungen zu Putin“ aufzubauen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s