Fundstück – 8.10.2018 – Facebook und Co

„Der beste Mechanismus zur Unterdrückung oppositioneller Standpunkte und zur Förderung regierungsfreundlicher Narrative sei der Privatsektor, insbesondere „Social Media Riesen wie Facebook, Google, YouTube und Twitter, die bestimmen können, was Menschen sehen und was nicht“.“

(Quelle)

Dank an Dian für den Hinweis.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Machtmedien, Widerstand abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Fundstück – 8.10.2018 – Facebook und Co

  1. ups2009 schreibt:

    George Carlin – Deutsch – Owners, die Besitzer – YouTube

    Gefällt mir

  2. fidelpoludo schreibt:

    >b>ups sei ausdrücklich gedankt für diesen Link. Da der Ton des Videos miserabel ist, der Mann, nämlich George Carlin, vor allem aber sein Text und seine ungeschminkte Rede- und Vortragsweise, uns ahnen lassen, an wem sich Volker Pispers orientiert haben mag, und uns außerdem wieder einmal vorgeführt wird, dass die kabarettistische Vernunft – ob akademisch und wissenschaftlich belehrt oder nicht – ihre „populistischen“ Vorteile hat, gebe ich die Übersetzung hier wieder, weil es sich wirklich lohnt und der Text nicht allzu lang ist:

    »Tacheles über den Schlaf der Lämmer und ihre Besitzer«
    George Carlins Ansprache an das amerikanische Volk
    (ohne Blatt – weder vor dem Mund, noch auf seinem Katheder)

    »… es hat eine Ursache, dass unser Bildungssystem so beschissen ist. Und es ist die Ursache, die nie, nie, niemals beseitigt wird. Es wird niemals besser werden, wartet nicht darauf, seid froh mit dem, was ihr habt. Denn die Besitzer dieses Landes wollen das nicht. Ich rede jetzt von den wahren Besitzern, den wahren Besitzern: die mit den großen steinreichen Geschäftsinteressen, die alles kontrollieren und alle wichtigen Entscheidungen treffen.
    Vergesst die Politiker! Die Politiker wurden dort hingesetzt, um Euch den Eindruck zu geben, dass Ihr eine Freiheit der Wahl hättet. Ihr hast sie nicht! Ihr habt keine Wahl! Ihr habt Besitzer. Sie besitzen DICH! Sie besitzen alles. Sie besitzen all das wichtige Land. Sie besitzen und kontrollieren die Firmen. Sie haben schon vor langer Zeit eingekauft und bezahlt für den Senat, den Kongress, die Bundesstaaten, die Rathäuser. Sie haben die Richter in ihrer Hosentasche.
    Und sie besitzen alle großen Medienunternehmen, und kontrollieren damit alle Nachrichten und Informationen, die Ihr zu hören bekommt.

    Sie haben euch an den Eiern! Jedes Jahr geben sie Milliarden von Dollars für ihre Lobbies aus, damit sie bekommen, was sie wollen. Dabei wissen wir, was sie wollen. Nämlich mehr für sich selbst und weniger für alle anderen. Aber ich sage euch, was sie nicht wollen: Sie wollen kein Volk von Bürgern, die fähig zu kritischem Denken sind. Sie wollen keine gut informierten und gut gebildeten Bürger, die kritisch denken können.. Das wollen sie nicht. Denn das hilft ihnen nicht. Das ist gegen ihr Interesse. Sie wollen keine Leute, die klug genug sind und am Küchentisch sitzend herausfinden, dass sie von einem System gefickt werden, das sie schon vor 30 verdammten Jahren über Bord geworfen hat. Das wollen sie nicht. Wißt Ihr, was sie wollen? Sie wollen gehorsame Arbeitskräfte! Gehorsame Arbeitskräfte! Leute, die gerade klug genug sind, ihre Maschinen zu bedienen und den Papierkram zu erledigen. Und gerade blöd genug, um bereitwillig die zunehmend beschisseneren Jobs mit niedrigerem Lohn bei mehr Arbeitsstunden, weniger Lohnzulagen, ohne Überstundengrenze und die in Schwindsucht begriffene Rente zu akzeptieren, die in dem Moment verschwindet, in dem Ihr sie einsammeln wollt. Und jetzt kommen sie an, um Eure Sozialbeiträge abzugreifen. Sie wollen Eure beschissenen Altersvorsorge zurück! Damit sie sie ihren kriminellen Freunden an der Wall Street überreichen können!
    Und wisst Ihr was? Die bekommen sie auch! Die bekommen alles von Euch – früher oder später! Weil ihnen die ganze Welt gehört! Es ist ein Großer Club! Und Ihr seid nicht drin! Ihr und ich, wir sind keine Mitglieder des Großen Clubs! Ganz nebenbei: Das ist der gleiche Club, der Euch den ganzen Tag belabert und Euch erzählt, was Ihr glauben sollt. Den lieben langen Tag erzählen sie Euch in den Medien, was Ihr glauben, was Ihr denken und was Ihr kaufen sollt.

    Leute, der Tisch ist umgeschmissen. Das Spiel ist gelaufen. Und niemand scheint es zu bemerken und niemand scheint es etwas anzugehen! Gute, ehrliche, hart arbeitende Leute – in den Büros oder in den Fabriken – egal ob in einem weißen oder in einem blauen T-Shirt, gute, ehrliche, hart arbeitende Leute wählen unverdrossen weiter. Das sind Leute mit den besten Absichten. Und sie wählen weiter diese reichen Schwanzlutscher, die sich einen Dreck (»a fuck«) für sie interessieren. Sie interessieren sich einen Dreck (»a fuck«) für Euch! Sie kümmern sich nicht um Euch! Ganz und gar nicht! Überhaupt nicht! Kein Stückchen!>/b>

    Und niemand scheint es zu merken. Niemanden scheint es zu kümmern. Genau darauf zählen die Besitzer. Auf die Tatsache, dass die Amerikaner bereitwillig in ihrer Ignoranz dem rot-weiß-blauen Schwanz gegenüber, der ihnen Tag für Tag in ihre Arschlöcher gepresst wird. Denn die Besitzer kennen die Wahrheit: Sie nennt sich »der amerikanische Traum«, an den Du nur im Schlaf glauben kannst.«

    Gefällt mir

  3. fidelpoludo schreibt:

    Im letzten Abschnitt fehlt ein Wort: Der komplette Satz lautet:
    „Auf die Tatsache, dass die Amerikaner bereitwillig in ihrer Ignoranz dem rot-weiß-blauen Schwanz gegenüber v e r h a r r e n , der ihnen Tag für Tag in ihre Arschlöcher gepresst wird.“
    Danke für die Aufmerksamkeit!
    Sollte ich des Delikts der „Hate-Speach“ gegenüber den Amerikanern, dem „Land of the free“, (oder der Verletzung irgendeiner anderen erdenklichen „Etikette“) angeklagt werden, dann will ich mich gar nicht erst damit herausreden, dass ich doch bloß der schlecht bezahlte Überbringer der Botschaft sei – und nicht ihr Verfasser -, sondern ziehe – ohne vom Blatt ab zu lesen – blank: „Ihr könnt mich mal…“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s