Fundstück – 24.9.2018 – Gilad Atzmon: Das Jom-Kippur-Syndrom

„Jüdische Hybris , die von einem starken Gefühl der choseness (Auserwähltheit) angetrieben wird , und das führt immer wieder zu schrecklichen Folgen nenne ich „Jom – Kippur – Syndrom„. Das Syndrom kann als eine wiederholte Kette von Ereignissen definiert werden, die jüdische Gesellschaften zu einem extremen irrationalen Gefühl von Stolz, Arroganz, Selbstvertrauen und Blindheit gegenüber anderen und der unvermeidlichen Tragödie treiben.“

(Quelle)

Danke an fidelp für den Link.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Krieg abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s