Fundstück. Oder besser: Aufgepickt aus dem „Wetzlar Kurier“

Danke J. B. für die Einsendung.

Dieser Beitrag wurde unter Blödmaschine, Demokratie, Leben, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Fundstück. Oder besser: Aufgepickt aus dem „Wetzlar Kurier“

  1. Joachim Bode schreibt:

    Zur Klarstellung:
    Seit Jahrzehnten schon ist der ‚Wetzlar Kurier‘ das ziemlich rechtsradikale und berüchtigte persönliche Hetzblatt des früheren Lehrers und jetzigen Bundestagsabgeordneten Hans-Jürgen Irmer (CDU), welches sich nicht erst zur Zeit dadurch auszeichnet, gegen den Islam und die Migrationspolitik der Bundesregierung zu agitieren, ohne dabei auch nur entfernt den Namen der für diese Politik hauptverantwortlichen Person Merkel (CDU) zu nennen.
    Dass der hier abgedruckte Artikel im Wetzlar Kurier erschienen ist beweist, dass es für den Informationsgehalt nicht unbedingt darauf ankommt, wo und von wem etwas veröffentlicht wird.

    Liken

    • egal schreibt:

      ach all die Grundfehler all überall
      … unser prozionistische kriegsjüdisches Merkel hat die Stadttore geöffnet und alle Welt zum Freibier Freikonzert und Gratis „all you can eat“

      Liken

      • Joachim Bode schreibt:

        Ist mir nicht egal:
        „Prozionistische Merkel“ stimmt – das hat sie (so ungefähr) selber in Israel verkündet (von wegen Staatsraison),
        aber: „kriegsjüdisch“ – was soll dieser Schwachsinn?

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s