SPAMerei, Trollerei

Eine kleine Info, eine kleine Beobachtung.

Die Info: Bekanntlich bleiben immer wieder mal vernünftige Beiträge im SPAM-Filter hängen. Das ist ärgerlich. Inzwischen sichte und leere ich den SPAM-Filter täglich. Das sind in der Regel deutlich über 100 „Vorgänge“ pro Tag (meist geht es um kommerzielle Sch…e).

Die Beobachtung: Kürzlich waren hier bekanntlich die Trolle A. und W. eingefallen, eineiige Zwillinge vermutlich. Das geschah ein oder zwei Tage, nachdem ich die Filtereinstellung abgeschafft hatte, dass ein Kommentator erst frei kommentieren kann, nachdem sein/ihr erster Kommentar von mir freigeschaltet wurde. Ich hatte mich auf diese Öffnung eingelassen, weil ich seit ewiger Zeit Trollangriffe dieser Art nicht mehr erlebt hatte. (Damals in der Zeit der Mollath-Diskussionen dagegen waren sie häufig.) Interessant, dass solche Angriffe sofort nachdem sie wieder möglich wurden, gefahren wurden.

Gelegenheit zum Nachdenken.

Dieser Beitrag wurde unter bloggen, kein Witz, Machtmedien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu SPAMerei, Trollerei

  1. fidelpoludo schreibt:

    „Interessant, dass solche Angriffe sofort nachdem sie wieder möglich wurden, gefahren wurden.“
    Das deutet auf einen privilegierten Zugang zu WP-Ebenen, die dem gemeinen Blogger – Betreiber oder Nutzer – nicht gewährt wird.

    Gefällt mir

  2. fidelpoludo schreibt:

    Noch eine kleine Info, noch eine kleine Beobachtung.
    Gerade eben fand ich unter meinen Mails eine vom Kranich (Opablog):
    „Neuer Beitrag auf opablog
    test
    von kranich05
    test kommentarmöglichkeit
    kranich05 | 25. August 2018 um 12:34 | Kategorien: Realkapitalismus | URL: https://wp.me/s1Wjbc-test

    Kommentieren Alle Kommentare anzeigen Gefällt mir“
    ???

    Gefällt mir

    • fidelpoludo schreibt:

      Klicke ich auf den Link, steht da:
      Nicht gefunden

      Entschuldigung, aber die angeforderte Seite wurde nicht gefunden. Vielleicht hilft eine Suche.

      Gefällt mir

      • kranich05 schreibt:

        In dem Falle ist die Lösung einfach.
        Ich hatte tatsächlich ein kleines Testposting gemacht (und gleich wieder gelöscht), um zu überprüfen, ob jetzt wieder die Kommentarmöglichkeit für die Leser gegeben ist. Da war ja ein Durcheinander entstanden, weil ich diese offenbar unbewusst/versehentlich ausgeschaltet hatte.

        Gefällt mir

  3. willi uebelherr schreibt:

    Koennen wir dieses thema als generelles fuer technische fragen zum WP-blog verwenden?

    Es scheint, als waeren wir schon wieder ein stueck weiter. Die kommentare/antworten fliessen deutlich besser. Neu ist, dass bei der initiierung einer antwort der letzte text erhalten bleibt, wenn ich mich dazwischen nicht komplett ausgeklinkt habe. Kann ich das zum editieren verwenden? Wahrscheinlich nicht. Aber eine Edit-funktion waere sehr hilfreich. Setzt aber wohl eine anmeldung voraus, denke ich.

    Gefällt mir

  4. willi uebelherr schreibt:

    Zur zukunft der blogger:

    Bloggen nur noch mit staatlicher Rundfunklizenz
    http://blauerbote.com/2018/08/23/bloggen-nur-noch-mit-staatlicher-rundfunklizenz/

    Ich habe mir die details der diskussionen und initiativen noch nicht angesehen. Vielleicht wisst ihr mehr darueber.

    Gefällt mir

  5. willi uebelherr schreibt:

    Wenn ich das hier fortsetze, was ich an anderen stellen zum OpaBlog beschrieb, dann fehlen mir eigentlich nur thematisch konzentrierte seiten. Neben den eher technischen problemen. Und dies auch unter dem gesichtspunkt, dass die vielfalt in den anderen themen nicht eingeschraenkt wird. Also der freie fluss des denkens muss unbedingt erhalten bleiben.

    Das hat natuerlich viel mit dem titel der seite zu tun, woraus dann hervorgeht, dass es sich um einen bestimmten eingeschraenkten fluss der debatte handelt, ohne dann restriktiv zu beschneiden. So schlage ich vor:

    – WPblog. Also alles, was mit WordPress fuer nutzer und admins zu tun hat. Auch gewuenschte funktionale erweiterungen.
    – Gruppensoftware. Hier geht es mir darum, dass wir uns ueber staerken und schwaechen gruppenorientierter kommunikation austauschen. Also letztlich, was brauchen wir, um ueber geografische und zeitliche distanzen einen austausch herstellen koennen. Es ist ja eine zusammenfassung von email-listen, blogs, foren, info-portale und „soziale netzwerke“, zu denen ich Diaspora, GnuSocial, Friendica und dergleichen zaehle. Private instanzen wie Fb, Tw, GoogleGroups und aehnliches koennen dabei eine referenz darstellen. Maillisten sind fuer mich nach wie vor die hauptreferenz.

    – lokale Selbstorganisation. Ihre Potentiale und ihre Grenzen.
    – technische Infrastrukturen und freie Technologie. Das waere wohl das schwierigste thema, weil es doch eher fremd ist. Ich meine es aus der zurueckhaltung zu erkennen. Es gibt wenige diskurs-raeume, wo dieses thema tatsaechlich behandelt wird. Und ich kann nicht einschaetzen, ob das hier ueberhaupt im horizont liegt.
    – geostrategische Analysen. Ihre staerken und schwaechen. Da sind wir ja gerade mittendrin, wenn es um Nicaragua geht. Wir koennen es auch anders thematisieren. Mir geht es hierbei weniger um diskrete analysen, weil Nicaragua haben wir ja jetzt, Palaestina auch, Venezuela, Namibia und Tansania und andere kaemen dazu, sondern mehr um ihre wirkungen und potentiale in positiver wie negativer richtung.

    Eigentlich will ich erkennen, was so eine zufaellig sich getroffene gruppe braucht, um in ihrem raum handlungsfaehig werden zu koennen. Blogs bieten ja keine Baumstrukturen, wo sich unterzweige als auch uergeordnete verallgemeinerungen etablieren koennen. In den debatten erkenne ich viele themen, die einer genaueren untersuchung harren. Oft nur als zeitlich temporaerer strang. Prinzipiell ist das auch in einem horizontal organisierten blog moeglich, wenn der titel darauf hinweist und ueber tags und markierung verbunden werden.

    Also quasi die fluesse vom allgemeinen ins konkrete und vom konkreten ins allgemeine.

    Gefällt mir

    • kranich05 schreibt:

      Für opablog gilt, was ich hier https://opablog.net/2018/08/21/jeder-wie-er-mag/ schrieb:
      „Kein Blog, auch nicht das opablog, kann den „großen republikanischen Diskussionsraum“ ersetzen, von dem ich hier sprach. Weil ich mit diesem Ausdruck nicht ein neues Wortgeklingel starten wollte, setzte ich noch hinzu:

      „Dabei handelt es sich um ein VÖLLIG NEUARTIGES Informations- und Kommunikationsorgan, das nur schrittweise geschaffen werden bzw. sich herausbilden kann. (Es muss sich selbst steuern.)“

      Überlegungen, das opablog aufzublasen, sind realitätsfremd.

      Gefällt mir

      • fidelpoludo schreibt:

        „Überlegungen, das opablog aufzublasen, sind realitätsfremd.“
        Das sehe ich genauso. Allerdings sehe ich in Willis Beitrag keine eindeutige Aufforderung dazu. Sollte der Apell nicht eher an die Organisatoren der Sammelbewegung gerichtet sein. Nicht klar und eindeutig genug. Vielleicht schwingt bei ihm auch die mögliche Einbindung des Opablogs in ein größeres Netzwerk als Vorstellung mit.

        Gefällt mir

      • willi uebelherr schreibt:

        „Überlegungen, das opablog aufzublasen, sind realitätsfremd.“

        Auch ich, wie fidelp, stimme da zu.Aber: du verwendst tatsaechlich ein neues thema, „Gaertner Flausen II“ fuer das thema Selbstorganisation. Erklaerung Berliner Nic-gruppe fuer das thema Nicaragua, Spam/Trolls fuer „WPblog. Es geht also nicht um aufblasen, um erweitern schlechthin, sondern wie. Weil „aufgeblasen“ wird der blog mit jedem neuen beitrag und jedem kommentar / jeder antwort.

        Und fiedelp hat recht, dass es mir auch um etwas anderes geht. So wie ich die frage immer an den anfang stelle, „Wie wollen wir leben“, so stelle ich auch hier die frage an den anfang „Wie wollen wir kommunizieren“. Dabei geht es mir jedoch nicht um unsere „empoerten Sensibelchen“ in uns allen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s