Auf Israel ist Verlass!

Das durften jetzt 800 Weißbehelmte samt Familien erfahren. Aus der letzten ISIS-dominierten Zone im Südwesten Syriens hat Israel ein Kontingent dieser edelsten Helfer herausgeleitet und ihre Weiterreise „nach Hause“ gemanagt. Ein Häuflein von acht dieser Leistungsträger findet im CDU-/SPD-regierten Schland Unterschlupf. Einerseits sind das zwar acht zu viel, doch andererseits ist das ein so kümmerlicher Betrag, das noch nicht einmal der Personalbedarf des „Zentrums für politische Schönheit“ gedeckt ist.

Dieser Beitrag wurde unter Blödmaschine, Krieg, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Auf Israel ist Verlass!

  1. Joachim Bode schreibt:

    Wir können uns in dieser Frage (andere Fragen – z.B. NSU und Unterstützung des Angriffskriegs – beanwortet der Generalbundesanwalt ganz anders) vertrauensvoll auf den GBA verlassen:
    Von der deutschen Bundesregierung in Syrien finanzierte IS-„Mitarbeiter“ werden vom GBA gnadenlos verfolgt (https://www.generalbundesanwalt.de/de/showpress.php?newsid=683), wenn sie sich nach Deutschland begeben.
    Warum sollte der GBA im Falle der sogen. Weißhelme beide Augen zudrücken, wenn deren „Mitarbeit“ beim Halsabschneiden sogar fotografisch belegt ist?

    Gefällt mir

    • kranich05 schreibt:

      Lieber Bode,
      wieder mal ein Unding, dass ich diesen Ihren Kommentar erst freischalten muss!
      Sie kommentieren seit vielen Jahren, Ihr Kommentar hat keine ungebührliche Länge, sie haben keine unzulässig große Zahl Links gesetzt – all das sind Kriterien, die eine extra Freischaltung rechtfertigen könnten.
      Aber so?
      Welche Filter (und Filterer!) sind da am Werk, denen ich ausgeliefert bin? (Soviel dürfte sicher sein, dass diese auf das Wort „Israel“ ein scharfes Auge haben.)
      Da muss ich wohl noch froh sein, dass überhaupt die Freischaltemöglichkeit besteht. (Das war Ironie.)
      Wenn einmal der Ernstfall eintritt, wenn also einmal in diesem System die Machtfrage auf der Tagesordnung stehen wird, wird unsere gesamte (und dann wirklich notwendige) Kommunikation – von einer Minute zur andern! – den Wert 0 (Null) erreichen. Brieftaubenzüchter haben dann einen unschätzbaren Vorteil.

      Und nun Ihnen und uns allen eine schöne Sommerwoche!
      kranich05

      Gefällt mir

      • Joachim Bode schreibt:

        Lieber kranich05,
        ich bin weder erstaunt, überrascht, noch beleidigt ob der zahlreichen Mechanismen, die unsere Eliten einsetzen, um ihre Herrschaft zu sichern.
        Längst haben sie ein Maß erreicht, das die propagierten „westlichen Werte“ ad absurdum führt.
        Gerade im Justizbereich (Rechtsstaat!) tritt das immer deutlicher zutage. Entsprechend sinkt seit Jahren das Vertrauen in die Justiz, wie neueste Umfragen ergeben haben.
        Mich wundert das seit langem nicht mehr, höchstens, dass der Vertrauensverlust nicht schon früher und stärker eingesetzt hat.
        Immerhin sind die Rechtsbrüche unserer Eliten auf allen Ebenen greifbar zu beobachten: Völkerrecht, Europarecht, Grundgesetz, Straf- und Steuerrecht, Sozial- u. Umweltrecht – nur um die wichtigsten zu nennen. Bevor ich’s vergesse: Der Ladendiebstahl wird nach wie vor regelmäßig konsequent bestraft.
        Nebenbei: Das Bundesverfassungsgericht sorgt schon seit Jahren dafür, dass es immer überflüssiger wird – so wird es halt zusammengesetzt…..

        Brieftauben werde ich voraussichtlich nicht anschaffen. Denen wird es wahrscheinlich auch zu heiß….
        Liebe Grüße,
        J.Bode

        Gefällt mir

    • Joachim Bode schreibt:

      Mit lieben Grüßen an die Kollegen in der Generalbundesanwaltschaft (deren Hilfstruppen sicher hier mitlesen):
      https://mobile.twitter.com/jasoneclarke/status/985741078216097793/video/1

      Gefällt mir

  2. Joachim Bode schreibt:

    Aus Syrien gibt’s Kommentare dazu im folgenden Sinn:

    Nehmt die Weißhelme ja zurück, die wollen wir hier nicht. Die westlichen Mächte haben die bestellt und bezahlt, dann sollen die Weißhelme auch von ihren Auftraggebern übernommen werden.

    Die üblichen IS-Kämpfer sind regelmäßig bereit, die von der syrischen Regierung angebotene Amnestie zu nutzen, wenn sie die Waffen niederlegen. Die Weißhelme sind dem Westen so sehr ans Herz gewachsen (Sonder-Wissen bzgl. Propaganda und Giftgas), dass sie dem Zugriff Assads auf jeden Fall entzogen werden müssen.
    Außerdem lassen sich die Weißhelme doch prima in die derzeit geplante Erweiterung der Bundeswehr mit Außer-EU-Kräften eingliedern, zumal sie hervorragende Kenntnisse u.a. im Halsabschneiden erworben haben.

    Man kann es auch ganz „sportlich“ sehen: Wie schnell sind Sportler aus aller Welt mit der deutschen Staatsbürgerschaft ausgestattet worden… ?

    Gibt’s hier eigentlich schon Berufsgruppen mit weißen Helmen? Vielleicht läßt sich das ja rechtlich schützen für unsere neuen Mitbürger…?! Etwa wie „Syrischer Weißhelm“ – z.B. als Gebrauchsmuster.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s