Fortgesetzter Anfang

„Die Lehren des Syrien-Einsatzes werden natürlich bei der Planung der nächsten Operationen berücksichtigt werden, falls Wladimir Putin beschließen sollte, die Erfahrung der Vernichtung von radikalen Islamisten, die die Militärs in Syrien gesammelt haben, in einem anderen Land zu nutzen.“

*

Zwei solche Typen, allerdings ohne „Mundschutz“, begegneten mir kürzlich eines schönen Nachmittags im Zwischengeschoss des U-Bahnhofs Alexanderplatz. Mich durchfuhr wie ein Blitz der Gedanke: „Nur keine falsche Bewegung!“ Doch war man an mir nicht interessiert.

*

Hier habe ich nichts falsch gemacht, wenn man es auch vermuten könnte:

Hier stand das durch den Sturm/Baumbruch zerstörte Gewächshaus. Jetzt wächst (langsamer als geplant) das Hochbeet/Frühbeet empor. Unter anderem Küchenabfälle werden in seinem Bauch deponiert. (Die Natur wird aus Sch… Gold – nein, fruchtbare Erde – machen.) Im Vordergrund ist mein unordentlicher Umgang mit Werkzeug und Gerätschaften dokumentiert. (Je oller, je doller.)

*

Was geht mich an in der schönen und grimmigen Welt?

*

Der alte Mann fängt an, sein kleines Akkordeon zu spielen, vor drei Wochen gebraucht gekauft (nein, nicht dieses auf dem Video). Vielleicht bin ich über’s Jahr so weit:

*

Alle meine vielen lieben und einigen weniger lieben Leserinnen und Lesern grüße ich zum Beginn des Jahres 2018. Die Zahl „2018“ ist mir sympathischer als die Zahl „2017“, und meine liebe Mrs. Tapir sieht „2018“ in schönen Farben, in dunklem, etwas rauchigem Rot und frischem Eichengrün. 

Dieser Beitrag wurde unter ökologisch, Bewußtheit, bloggen, Faschismus alt neu, Garten Haus Hund, Gesundheit Alter Tod, Krieg, Kunst, Leben, Literatur, Mensch, Musik, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fortgesetzter Anfang

  1. Theresa Bruckmann schreibt:

    Lieber Kranich05,
    ein friedvolles Jahr 2018
    in Gesundheit mit vielen Glücksmomenten
    und wunderbaren Begegnungen!
    Dazu ein gutes Gartenjahr
    mit Freude am Gedeihen Ihrer Pflanzen!
    Sollten wir uns aber einmal in unserem
    Gute-Laune-Nutzgarten begegnen
    dürfen Sie aber bitte meine 4 Kompost-
    kisten – die alle auch Küchenabfälle
    aufnehmen – nicht ‚umgestalten‘.
    Ich würde Sie liebevoll aber bestimmt bitten,
    „Genießen Sie oder stellen Sie sich vor,
    was Sie ändern würden!
    So denke ich, könnte auch so eine
    Begegnung friedlich ablaufen.
    Auf ein gutes Jahr 2018 also!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s