Letzte Sommerfrüchte

Tomaten, sind es, die uns noch einmal erfreut haben.

Ich habe sie vor etwa zwei Wochen grün gepflückt. Sie sind alle gesund geblieben und nun nachgereift. Aber nur eine Sorte hat mehr oder weniger das volle Aroma entwickel. Das ist die alte russische Sorte „“Black Krim“.

Ich werde zum Freund der schwarzen.

Eigentlich hätte ich auch einige Physalis präsentieren können. Noch etliche hängen an den Sträuchern und sind allmählich gereift. Das ist jetzt zu Ende, weil ich es leider versäumt habe, vor der letzten Frostnacht Folienschutz zu geben.

Dieser Beitrag wurde unter ökologisch, Garten Haus Hund abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Letzte Sommerfrüchte

  1. Pingback: rührend | opablog

  2. jasminka_ schreibt:

    Dann hattest du ja im Dezember noch Sommergeschmack, haha! Cool!
    War der Physalis-Anbau schwierig? Hattest du mit Pflanzen oder Samen angefangen?

    Gefällt mir

    • kranich05 schreibt:

      Der Physalis-Anbau war im zweiten Jahr (!) 😉 nicht mehr schwierig.
      Sie brauchen Sonne, Wärme, gut Dünger (aber nicht extrem viel) und Wasser, alles ähnlich Tomaten, kriegen aber (auch im Regen) keine Krautfäule.
      Im ersten Jahr hatte ich ahnungslos die Triebe in den Blattachseln ausgegeizt, wie man es bei Tomaten macht. Genau dort setzen aber die Früchte an.
      Mir ist das Selbstanziehen der Pflanzen, die man gut kaufen kann, zu mühsam. Physalis kaufe ich.
      Übrigens habe ich Tomaten und Physalis nur in Töpfen, den größten, die es gibt.
      Tomaten stehen an der Südwand und sind durch ein extra verlängertes Dach vor jedem Regen geschützt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s