Fundstück – 11.12.2017 – „kauft nicht“ (Google gefragt)

Google gibt viele Antworten vor. Aber nicht zu viele.

Google scheint besorgt zu sein, dass ich richtig denke.

Danke Google. 

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Machtmedien, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fundstück – 11.12.2017 – „kauft nicht“ (Google gefragt)

  1. Dian schreibt:

    a) Flaggen kann man anzünden.
    b) Häuser und Asylheime darf man nicht anzünden.
    Bei a) sind die Staatsmedien in heller Aufregung und verurteilen aus allen „Rohren“,
    bei b) werden eher die Gegendemonstranten als „Chaoten“ beleidigt oder verächtlich gemacht, die „Einzeltäter“ als Ver(w)irrte, „Nationalisten“ oder auch als Gewalttätige in Schutz genommen, mehrere als „angestachelter Mob“, im Extremfall als „besorgte Bürger“ entschuldigt.

    Gefällt mir

  2. S schreibt:

    03.07.2017 – Einst: Kauft nicht bei Juden – Jetzt: Boykottiert Israel! – Was ist der Unterschied bei diesen Parolen? Es gibt ihn im Kern nicht. Beide betreiben umfassende antisemitische Kampagnen gegen die Juden als Kollektiv.
    http://www.audiatur-online.ch/2017/07/03/einst-kauft-nicht-bei-juden-jetzt-boykottiert-israel/

    Ja „die Juden als Kollektiv“ natürlich gibt es nur die & den Einheits-juden … verdammt noch mal müssen wir Elias Davidson, Stefan Heym & Evelyn Hecht-Galinski um nur drei zu nennen mit Benjamin Netanjahu; Michel Friedman & Charlotte Knobloch in einen Topf werfen?

    Make America Great Again

    http://www.abc.net.au/news/2016-11-15/make-israel-great-again/8025422
    06.12.2017 St. Nikolaus
    VSA: Trump erkennt Jerusalem als Hauptstadt Amerikas an

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s