Fundstück – 17.7.2017 – Pandas

„Insgesamt gründet die neue US-Außenpolitik also auf Washingtons Bereitschaft, politische Forderungen leicht aufzugeben, dafür jedoch umso härter auf Handels- und Wirtschaftsinteressen zu pochen. Innerhalb dieser Strategie richtet sich der erste Stoß gegen China und Deutschland – Russlands potentielle Partner.“

(Quelle)

Die Wunschvariante von Frau Merkel (ihre „Staatsräson“) heißt Globalisierer-Mafia. Merkel wäre aber nicht Merkel ohne die hervorragende Fähigkeit, der Räson von gestern (wenn es denn sein muss) einen derben Tritt zu verpassen (oho, prompt).

zwei Pandas

ein Panda

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Machtmedien, Materialismus, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s