Recht hat er, der Herr McCain!

Er sieht richtig das Problem, genauer gesagt: den Schwanz des Problems, wenn er beklagt, dass Russland „der größte Akteur in Nahen Osten“ ist. Bezüglich Astana jammert er: „Die USA führen das nicht an. Die USA sind nicht einmal Teilnehmer, man hat sie eingeladen. Wie tief sind wir da gefallen?“
Aber zugleich verkennt er den Anfang des Problems. Der hat einen bekannten Namen: McCain und Co.

In Deutschland gibt es eine Frau, die (bei aller deutschen Besonderheit) wesentliche Gemeinsamkeiten mit McCain hat. Ihr Name ist (in Le Pens unnachahmlicher Aussprache) „Madame Merkel“. Frau Merkel laboriert ebenfalls am  Schwanz der Probleme, auch wenn sie die klaren Worte vermeidet, die McCain für sein Scheitern findet.

Der Unterschied ist, dass der Fanatiker des neoliberalen Globalismus McCain sich einem (gegenwärtig noch nicht vollendeten) Aufstand der nationalistischen US-Oligarchen gegenübersieht mit der vermutlich mächtigen Figur Trump an der Spitze, während Merkel (momentan noch nicht akut angefochten) die deutsche Niederlassung der neoliberalen Globalisierer führen darf. Momentan noch, Frau Merkel!

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Krieg, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s