Fundstück – 18.12.2016 – Kurdistan

„Aus den Kurden bin ich nie schlau geworden. Da hatte ich mich mal eine Nacht durchs Internet gewühlt, um zu begreifen, was sie wollen, wofür sie stehen, auf wen sie setzen. Hinterher war ich nicht wirklich schlauer. Mal waren sie für Israel, dann dagegen. Dasselbe bezüglich Russland oder den USA. Dann sind sie noch unter sich zerstritten, wer der wahre Vertretungsberechtigte des Willens der Kurden ist usw. usf. Der einzige Konsens war: Wir wollen ein Kurdistan.“

(Quelle, beginnend hier, dazu auch dieses, selbst dieses noch )

Dieser Beitrag wurde unter Krieg, Materialismus, Realkapitalismus, Revolution, Widerstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fundstück – 18.12.2016 – Kurdistan

  1. Theresa Bruckmann schreibt:

    Das mit den Kurden ist äußerst kompliziert. Am ehesten leuchten mir die Erklärungen von Thierry Meyssan ein. Selbst wenn er manches falsch einschätzen sollte, so zeigt er doch auf, wo die verschiedenen Interessen vermutet werden können.
    http://www.politaia.org/terror/das-schaendliche-projekt-pseudo-kurdistan/
    http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/die-kurdistan-projekte-neun-antworten-zur-kurdischen-frage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s