Wenn irgendwo ein hoffnungsloser verwirrter Jugendlicher mit dem Messer um sich schlägt, …

… hat das vielleicht damit zu tun:

Die Zahl der erwerbslosen Männer und Frauen in Europa beträgt mehr als 21 Millionen.

Die Jugendarbeitslosigkeit in Griechenland beträgt 49%, in Spanien 45% und in Italien „nur“ 39%.

Die Erwerbsquote in den USA ist die niedrigste seit 38 Jahren.

Das reale Wirtschaftswachstum Japan betrug in den letzten acht Jahren 0,16%.

Auch die folgenden Zahlen (nun  wird es etwas weniger offensichtlich) könnten mit unserem Jugendlichen zu tun haben:

Im Herbst 2008 (bevor die Finanzkrise startete) verfügten die vier größten Zentralbanken der Welt (USA, EG, Japan, England) zusammengenommen über Währungsreserven von rund 3 Billionen $. Heute haben die Währungsreserven dieser Zentralbanken die Höhe von 11 Billionen $ erreicht, sich also fast vervierfacht (Quelle all der Zahlen).

Diese Zahlen sind Ausdruck eines SCHULDENEXZESSES. So wird immer formuliert  – und damit das Denken fixiert. Worauf fixiert? Natürlich auf die Notwendigkeit zu SPAREN!

Das nicht fixierte, nicht blockierte Denken weiss, das jedem Schuldner ein Gläubiger, jeder Schuld ein Guthaben gegenübersteht. Der Schuldenexzess ist ein Gewinnexzess, ein Aneignungsexzesss, ein Ausbeutungsexzess,

EIN MÖRDERISCHER EXZESS DES AUSRAUBENS.

Davon weiss der gewalttätige, hilflose, unbehütete Messerstecher nichts und sein Messerstecheropfer wohl auch nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, Krieg, Krise, Materialismus, Realkapitalismus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s