98:9

Das ist das Ergebnis meiner Strichliste.

Merkel bekannte gestern in einem SWR-Interview, in dem sie ihre Politik verteidigte, dass sie Österreich nicht dankbar sei.

Als die Kommentarfunktion geschlossen wurde, hatten sich rund 120 Kommentare angesammelt. Ich habe sie gesichtet.

Von den 120 Kommentaren sind etwa zehn der Merkelposition nicht klar pro oder contra zuzuordnen. 98 Kommentare wenden sich mit verschiedenen Argumenten gegen Merkel, oft sehr heftig, neun Kommentare verteidigen Merkel.

Im Verlauf von zehn Minuten nach Eröffnung, 12:29 Uhr, der Kommentarfunktion waren 15 ablehnende Kommentar veröffentlicht, kein zustimmender. Dann, 12:39 Uhr, schloss das Moderatorenteam wegen Überforderung die Kommentarfunktion für eine halbe Stunde. Nach Wiederöffnung, 13:12 Uhr, kam prompt der erste merkelpositive Kommentar. Danach 40 ablehnende Kommentare und 1 zustimmender bis zur nächsten Schließung der Kommentarfunktion, 13:48 Uhr. Diesmal brauchte das Moderatorenteam mehr als zwei Stunden, um seine Überforderung zu verdauen oder wofür auch immer. Jedenfalls wurde 15:56 die Kommentarfunktion wieder geöffnet. Jetzt kam es noch einmal zu 43 negativen Kommentaren sowie sieben zustimmenden, bevor 19:35 die Kommentarfunktion endgültig geschlossen wurde, da sich, wie mitgeteilt wurde, das Thema erschöpft habe.

Bloß gut (Vorsicht Ironie!), dass all das nicht repräsentativ ist. Die nächste von den Institutionen als repräsentativ erklärte Umfrage wird eine Zustimmung zu Merkel von 50 oder 60 % nachweisen. Oder – noch qualifizierter! – eine Veränderung der Zustimmung von 55 auf 56% oder von 53 auf 52% oder weitere überzeugende Feinheiten.

————————————–

Verzeihung, dass ich mich nur auf ein Statistikspiel beschränkte und nicht Merkels Äußerungen selbst hergenommen habe. Einen recht drastischen Kommentar zu Merkel gibt es hier: „Erdogan erpresst Europa“, gefunden via Sputnik.

Ein paar Fragen zu dem ganzen Theater formulieren die Nachdenkseiten. Lesenswert.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 98:9

  1. youth gone wild schreibt:

    Guter Link zu den Nachdenkseiten, da hat sich das Vorbeischauen schon gelohnt. Ich gucke auf den NDS relativ selten vorbei und habe mir gerade wieder gedacht: zu selten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s