armes opablog?

könnte so scheinen,

meine Postings hier sind etwas rarer, etwas knapper geworden.

Es ist aber nicht so, dass ich mich aus dem Web zurückziehe. Im Gegenteil.

Mehr Zeit wende ich jetzt bei den Freidenkern auf, wo ich interessante Leute mit interessanten Ansichten gefunden habe. Aktiv bin ich im Berliner Landesverband, gehöre jetzt zum dortigen Leitungskollektiv und arbeite auch an der Webseite der Berliner Freidenker mit.

Dort geht es momentan etwas „angespannt“ zu im Zusammenhang mit einer öffentlichen Antikriegsveranstaltung mit Ken Jebsen, die wir in Kreuzberg geplant hatten. Hier der momentan letzte Stand. Momentan, wie gesagt.

Ob und wie künftig eine wechselseitige Ergänzung von opablog und Freidenkerseiten gelingt, muss sich erweisen. Ich bin ganz optimistisch

und grüße alle meine treuen Leserinnen und Leser, Kommentatorinnen und Kommentatoren.

Dieser Beitrag wurde unter bloggen, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu armes opablog?

  1. freidenker1 schreibt:

    Kennen Sie schon die Freidenker Galerie? Schöne Grüsse aus Osnabrück Rainer Ostendorf http://www.freidenker-galerie.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s