Weil es NICHT um die Menschen geht – zwei Propagandafilme der Bundesregierung für Flüchtlinge

Der eine Film „Das deutsche Asylverfahren“ wurde nach Angaben der Herstellerfirma Anfang 2014 vom BAMF in Auftrag  gegeben.

Der Hersteller schreibt: „Der Film wird überall in Deutschland zur Beratung von Asylsuchenden eingesetzt. Daher erstellten wir für das Bamf zehn verschiedene Sprachfassungen: Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Arabisch, Dari, Farsi, Paschtu, Serbisch, Albanisch.“ 

Der Film generiert eine Traumwelt von Ordnung, Sicherheit und freundlich-perfekter Fürsorge, die Bedrängte und Verfolgte aus aller Welt in der BRD angeblich finden können. Mir ist nicht bekannt, in welchem Maße der Film in Herkunftsländern, etwa in Syrien oder dem Irak, bekannt ist, inwieweit er also als direkter Auslöser funktioniert. Aber zweifellos hilft er mit, gemeinsam mit Flüchtlingsselfies der Kanzlerin, den Sog ins gelobte Deutschland anzutreiben.

Es ist ein für bestimmte Interessenten hoch willkommener Zustrom. Die Bertelsmänner und -frauen schreiben ganze Bibliotheken damit voll, wie sehnlich sie das zusätzliche Menschenmaterial erwarten. (Den Begriff „Menschenmaterial“ verwenden sie natürlich nicht.)

Dabei ist man nicht grundsätzlich gegen etwas Rationalität und Steuerung. Hat das BAMF sein Netz noch ganz, ganz weit ausgeworfen hat, bremst das Bundesinnenministerium; ebenfalls mit einem Propagandafilmchen:

Klartext: Ihr Zigeuner und Hungerleider vom Balkan, bleibt, wo der Pfeffer wächst. WIR suchen uns aus, wen wir gebrauchen wollen. Für Euch haben wir höchstens den guten Rat: „Fallt nicht auf Versprechungen herein. Es wird sehr teuer.“

Beide Filme sind bisher nur wenige tausendmal abgerufen worden. Zu Unrecht, denn sie werfen ein wenig zusätzliches Licht auf den Hintergrund der uns beschäftigenden Migranten- und Willkommenswelle.

——————————————–

PS:

Für den Hinweis auf den ersten Film danke ich Ralph Boes. Er erzählte mir kürzlich, wie beeindruckt er damals Ende Mai 2015 war, von Herrn Jörg Asmussen, BRD-Finanzkrisen-Spitzenmanager, zu hören, dass Eines für’s zukünftige deutsche Wohlergehen überragend wichtig sei: ZUWANDERUNG! ZUWANDERUNG! Hier der ausführliche Bericht von Ralph Boes von der Asmussen-Begegnung der dritten Art.

Bevor ich es vergesse: Ralph Boes spricht heute 19.30 Uhr im Haus der Demokratie und Menschenrechte über Mut und Wandel.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Krieg, Krise, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Revolution abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Weil es NICHT um die Menschen geht – zwei Propagandafilme der Bundesregierung für Flüchtlinge

  1. Joachim Bode schreibt:

    Die nette blonde „Mitarbeiterin“ aus dem BAMF-Film kann sicher nur die erste der 99 Jungfrauen sein, die den Ankömmlingen hier in Aussicht gestellt werden…..
    Mal sehen, ob sich im Film noch weitere Paradiese auftun …. – bin nämlich erst bei Minute 1 …..

  2. Eugen schreibt:

    Ich habe eine andere Frage an Sie:

    die „jW“ verfolgen Sie wahrscheinlich um um etliches länger als ich… Im Jahr 2000 wurde auf betreiben einiger politisch korrekter der damalige jW-Chefredakteur Holger Becker und der allseits bekannte Werner Pirker entlassen. Pirker kehrte allerdings 2003 wieder in die ständige Redaktion zurück.

    Was aber ist aus Holger Becker geworden ? Diese Frage stellte ich auch schon in einem anderen Blog, ohne das man mir eine Antwort geben konnte.

    Können Sie mir etwas mitteilen, ist Ihnen etwas bekannt ?

    Gelesen habe ich, das er 1995 vom „ND“ zur „jW“ gewechselt war. Nach der von Koschmieder 1997 initierten Säuberung übernahm er dort von Klaus Behnken (der danach nachweislich für die „Jungle World“ tätig war) die Chefredaktion. Ich würde mich sehr über Hinweise freuen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s