Das Transparenzproblem (oder etwa „Transparenzproblem“?) war in den Hintergrund gerückt (zumindest kurzzeitig), weil…

… der kranich05 nach Rotterdam/Vlaardingen gejettet war – zum Shantyfestival „Slag om het Anker“, stattfindend im Delta-Hotel, unmittelbar am Ufer der Maas. Wider Erwarten hat die Crew den „Goldenen Anker“ nicht gewonnen. Deshalb hat sie sich selbst den silbernen Anker verliehen.

Die drei Tage haben mir Riesenspass gemacht, turbulent, eindrucksvoll und widersprüchlich, wie sie waren. Das betrifft sowohl die Singerei, als auch das ganze Drumherum.

Ein großer Eindruck hat einen Namen: „Weesper trekvaart Mannen“. Drei ihrer Lieder konnte ich hören und bin voller Bewunderung und Dankbarkeit!

Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Leben, Mensch, Musik, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s