Transparenzfeinde, friedensbewegt.

Das geht enger zusammen, als ich geahnt habe.

Opa – so muss ich nach jüngsten Erfahrungen glauben – hängt einem doppelt skurilen Hobby an: 1. er nimmt NWO manchmal ernst (Z.B. fragte er berühmte Menschenrechtsorganisationen, ob sie sich nicht für ein kleines, nahes, böses Menschenrechtsproblem (Mollath) einsetzen könnten. Konnten sie nicht.

Da sich Opa an den alten Spruch erinnerte:“Wer bezahlt, bestimmt die Musik“, kam es zum 2. Hobby: Er bemüht sich, herauszufinden, wer diese RHO („RegierungsHilfsOrganisationen“) bezahlt.

Das scheint viele Leute zu interessieren, und es gibt auch eine groβe Anzahl von Organisationen der Zivilgesellschaft, die darin keine Zumutung erkennen. Jedenfalls beteiligen sich 672 an einer entsprechenden Initiative von TI.

Nachdem ich feststellen musste, dass es Organisationen der deutschen Friedensbewegung gibt, die den Kriegstreibern in die Hände arbeiten UND nachdem ich bemerkte, dass die Friedensbewegung o. g. Iniative fast völlig ignoriert, war meine Neugier erst recht geweckt. Auch hier im Blog startete ich meine höfliche Befragung.

Heute, nach einem Monat, haben mir von zehn namhaften Friedensorganisationen 0, in Worten: Null, geantwortet.

Der Zufall wollte es, dass ich vor zwei Wochen mit einem der Geschäftsführer zusammentraf, ihn erinnerte. „Ja, Ja, die Antwort kriegst Du“, versicherte er. „Auβerdem“, log er gleich noch, „steht all das auf unserer Webseite“.

Heute traf ich ihn wieder, in starker Begleitung zweier smarter Gesinnungsfreunde. Ich konnte es nicht lassen, ihn an sein Versprechen zu erinnern und zudem noch an seine irreführende Auskunft. (Opa hat eben keinen Stil.)

Friedensfreund war mehr als ungehalten. „Lass mich mit Deinem Kram in Ruhe!“ signalisierte er nonverbal. Alles, alles stehe auf der Homepage, und bei der TI-Initiative sei man längst eingetragen. Die habe man selbst mitbegründet. ??? Soll ich nun einen Preis ausloben für BlogleserInnen, die den nicht existenten Eintrag dieses Vereins in der Datenbank finden?

Danach wurde es vollends ungemütlich. Gesinnungsfreund 1 und Gesinnungsfreund 2 legten sich ins Zeug. Ich solle doch nicht immer mit dem Finger auf Andere zeigen. Und außerdem: MÜSSEN tun sie nix veröffentlichen und freiwillig machen sie es schon gar nicht, macht ja soviel Arbeit. Und überhaupt: Woher ich wohl mein Geld kriege? Von der Rentenversicherung? So, so, das sage der Verfassungsschutz auch.

Wer solche Friedensfreunde hat,  denke ich amüsiert, braucht keine -feinde mehr. Und das Interesse an meinem Hobby? Ist es erlahmt? Nein, ganz im Gegenteil!

Liebe LeserInnen,

vielleicht meinen Sie, ich sollte Namen und Organisationen angeben. Wäre kein Problem. Es sind aber 10 Organisationen, die ich angeschrieben habe. Es gibt sicher hundert Friedensorganisationen, die nicht so reagieren. Aber diese 10 namhaften, muss ich vermuten, die sind alle gleich.

Gibt es eigentlich den Begriff „Friedens-Mafia“? Und würde er passen?

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Krieg, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Transparenzfeinde, friedensbewegt.

  1. Argumentationshilfe für Friedensbewegte schreibt:

    Faschismus heute: Der Westen und die Ukraine

    Die Faschismus-Theorien von Horkheimer/Adorno und Dimitroff haben aktuell in der Ukraine eine Bestätigung erfahren. Die fortgeschrittene finanzkapitalistische Entwicklung kommt zunehmend mit dem normalen Funktionieren der modernen parlamentarischen Demokratie auf Grundlage der Bürgerrechte und der Verfassungen der Nationalstaaten in Konflikt. Um die komplexen und zeitintensiven Aushandlungsprozesse in modernen Gesellschaften abzukürzen, wurde ein anderer Weg gewählt.
    Man stützte sich auf verelendete, (auch geistig) entwurzelte haltlose Menschen. Man bietet ihnen eine Orientierung, ein finanzielles Auskommen, (para-)militärische Ausbildung und eine patriotische Perspektive, fertig ist das faschistische Fußvolk, das sich erst im Ernstfall als solches entpuppt. Bezahlt mit Milliarden aus Kanälen des US State Department und privater Geld-Machteliten wurden über Jahre hinweg Ausbildungs- und Trainingscamps in Polen, Litauen und Rumänien sowie eine organisatorische Infrastruktur aufgebaut. In der Ukraine wurden diese Strukturen als NGO’s getarnt.
    Der Ernstfall war und ist der Ausnahmezustand. Heute wird dieser nicht mehr erklärt. Er wird lediglich exekutiert und auf irrationale Art und Weise propagandistisch begleitet. Die faschistische Karte wurde gegen die ukrainische bürgerliche Demokratie gezogen, um den aufkeimenden sozialen Widerstand niederzuschlagen und auszumerzen.

    Der faschistische Putsch wurde unter falscher Flagge durchgeführt. Nach innen wie nach außen:

    1. Für die Maidan-Unterstützer selbst, sollte und musste der Eindruck und Anschein einer selbstbestimmten Basisbewegung aufrechterhalten werden. Hätten die zigtausend Statisten des Maidan Kenntnis von den wirklichen Befehlsstrukturen, Kommandoketten und Geldflüssen, wäre kein authentischer Massenprotest möglich gewesen.
    2. EU/Nato-Massenmedienkonsumenten wurde die offensichtliche Tatsache der Finanzierung des Maidan verschleiert. Ebensowenig wurden die Kunden der gleichgeschalteten Medien über die geringe Verankerung des Maidan im Ukrainischen Volk informiert. Im Gegenteil, es sollte durch die Berichterstattung und durch das persönliche Auftreten von europäischen politkommisarischen Einflussagenten (Elmar Brook, R. Harms, Asthon, …) der falsche Eindruck vermittelt werden, es handle sich um eine Volksbewegung. Was nicht der Fall war. Die Ukrainer haben sich bereits vor Jahren in einer Volksabstimmung GEGEN einen Beitritt zur Nato ausgesprochen.

    Die gestürzte Verfassungsmäßige Ordnung in der Ukraine und die irregulären, rechtstaatswidrigen Gewalt-Strukturen der Putschregierung ermöglichen nun hinter den Kulissen eine schnelle Etablierung von klandestinen Nato-Strukturen und Kommandoketten.
    Die illegale Putschsituation ermöglicht den schnellen und unregulierten Ausverkauf und die Privatisierung der ukrainischen Ressourcen und des landwirtschaftlichen Bodens auf Mafiaart.
    Die illegale Putschregierung (im Auftrag Geldgeber) vereinbart internationale Abkommen mit der EU und dem IWF, die auch nach der nächsten regulären Wahl weiter gültig bleiben sollen.
    An der praktischen Umsetzung des Szenarios sind tausende Menschen vernetzt beteiligt und erfüllen ihre Rollen und Funktionen. Chatham House und NED sind riesige Organisationen. In Außenministerium, KAS, SWP, usw. sind zusammen TAUSENDE gut ausgebildeter Bildungsbürger in Deutschland beschäftigt, die eigentlich wissen müssten was sie tun. Wir sollten die Beteiligten und die Karrieristen in den Partei-Vorständen fragen, ob sie wissen, dass sie mit ihrer Mittäterschaft den Boden des Deutschen Grundgesetzes verlassen und die allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die Charta der Vereinten Nationen und die damit verbundenen Lehren aus der Geschichte verachten und für sich suspendieren.

    Merkel und andere westliche Führer haben nach der Pressekonferenz des russischen Präsidenten vom 4.3. 2014 allen Ernstes behauptet, Putin hätte den „Kontakt zur Realität verloren“. Die Merkel-Verlautbarung wurde unkritisch und unhinterfragt von öffentlich-rechtlichen Medien wiedergegeben, so als sei Putins angebliche „Realitätsstörung“ eine Tatsache. Selbstredend würde niemals ein verantwortlicher Nato-Politiker in seiner täglichen Arbeit von einer Realitätsstörung Putins ausgehen. Allerdings stellt dieser hybride Ausspruch Merkels auf eine deutsche Mehrheitsbevölkerung ab, die den Erzählungen und Verlautbarungen der politisch-medialen Eliten ausgesetzt ist und sich nicht effektiv zur Wehr setzen kann. Der Ausspruch Merkels bedeutet mit anderen Worten: Die von Putin in der Pressekonferenz zur Lage der Ukraine genannten Fakten, die juristische Begründung der Illegalität der Putschregierung und die Darlegung des kriminellen Vorgehens der Putschregierung dürfen öffentlich in der BRD nicht aufgegriffen und diskutiert werden, sie sind tabu. Wer dagegen verstößt und auf die Argumente der russischen Regierung, der russischen Medien, der Duma und des Förderationsrates eingeht, wird von der deutschen Regierung und den öffentlich-rechtlichen Medien für unzurechnungsfähig erklärt. Die Zuschreibung des Status einer psychischen Störung soll die soziale Isolation und politische Ausschaltung von Menschen bewirken, die nicht auf EU-/Nato-Linie liegen. Wir können auch von einer Drohung sprechen.

    Es soll daran erinnert werden, dass die BRD, wenn es um ihre Bündnissinteressen ging, schon öfter den völkerrechtswidrigen Weg gewählt hat. Wenn man berücksichtigt, dass die radikalen gewaltbereiten Gruppen in der Ukraine nicht nur durch die propagandistische Unterstützung, sondern durch konzertierte EU-Außenpolitik mit Hilfe Steinmeiers und Merkels an die Macht gekommen sind, kann nur von brutaler imperialistischer Interessenpolitik gesprochen werden. Und die legitimen Grundbedürfnisse und Interessen des ukrainischen Volkes sind bei dieser Art der Einflussnahme in die inneren Angelegenheiten der Ukraine für EU/Nato-Repräsentanten nicht von Belang.

    Wir sprechen der deutschen Regierung und den im Parlament vertretenen Parteien jedes Recht ab, die Zukunft und das Schicksal der Ukrainer durch internationale Abkommen mit der illegalen Putschregierung bestimmen zu wollen. Es war ein Verbrechen und eine Katastrophe für das ukrainische Volk, einem EU- und IWF-Diktat unterworfen zu werden, ohne als der eigentliche Souverän selbst entscheiden oder auch nur mitreden zu können. DAS ist das Gegenteil von Demokratie und daher kann man die Deutsche Regierung und alle Parteivertreter die dieses Vorgehen billigten, als Antidemokraten bezeichnen, als ausgemachte Feinde der Demokratie. Merkel, Steinmeier, die KAS-Verantwortlichen, der Bertelsmann-Lobbyist Elmar Brok, Rebecca Harms, Göhring- Eckart … sind offene und öffentliche Feinde der Demokratie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s