Über Griechenland nachdenken?

Warum nicht? – aber möglichst drei Regeln beachten:

1. Ignoriere jede Äußerung von PolitikerInnen in Regierungsverantwortung.

2. Ignoriere jedes deutsche „Qualitätsmedium“.

3. Nimm Tatsachen zur Kenntnis. Diese sind zu finden hier aber auch hier und hier.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Über Griechenland nachdenken?

  1. Joachim Bode schreibt:

    Und Regel Nummer 4:

    Geh´davon aus, dass sich der Bundestag (der Gesetzgeber!) selber am wenigsten an Recht und Gesetz hält, und am wenigsten an das Grundgesetz.

    Wieder mal hat ein Gericht entschieden, dass sich der Bundestag rechtswidrig verhalten hat:

    https://www.abgeordnetenwatch.de/sites/abgeordnetenwatch.de/files/urteil_v.18.06.15_-_i.instanz_vg_1.pdf

    Natürlich wird der Bundestag Rechtsmittel gegen das vernichtende Urteil einlegen. Man will nicht darauf verzichten, sich sein rechtswidriges Verhalten doch – bittschön – höchstrichterlich bescheinigen zu lassen, und nicht nur von einem popeligen Verwaltungsgericht unterster Instanz….

  2. Lutz Lippke schreibt:

    Grexit und was dann?
    Die Drachme eröffnet keine Zukunftsperspektiven – außer für Spekulanten
    http://monde-diplomatique.de/artikel/!5202308

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s