Minsk II – die Zivilgesellschaft des Donbass spricht:

Einige Menschenrechtler im Westen, auch Friedensbewegte in Deutschland gehören dazu, sind stark damit beschäftigt, den unterdrückten Zivilgesellschaften in bösen Diktaturen Stimme zu geben, gerne auch Anleitung zur gewaltlosen Befreiung.

Nun hat sich die Zivilgesellschaft des Donbass mit einem Aufruf an die Oberhäupter der BRD, Russlands und Frankreichs zu Wort gemeldet. Es geht darum, Geist und Buchstaben von Minsk II zu verwirklichen. Eine beeindruckende Namensliste von NRO des Donbass steht unter dem Aufruf. Hier ist sein Wortlaut:

„Sehr geehrte Frau Merkel! Sehr geehrte Herren Putin und Hollande!

Wir, Einwohner des Donbass, wenden uns an Sie als Garanten der Minsker Vereinbarungen.

Wir erklären im Namen unseres gesamten multinationalen Volks, dass Ihre Pläne, uns in den Verband der Ukraine zurückzubringen, zum unausweichlichen Genozid an der Bevölkerung der DVR und LVR führen werden.

Heute regiert in Kiew eine oligarchische Clique, die ungesetzlich durch Blutvergießen auf dem Maidan an die Macht gekommen ist und diese Macht mit unserem Blut und dem Blut aller Ukrainer, die nicht mit ihrer terroristischen Politik einverstanden sind, behält.

Alle, die zum Frieden und zur Gerechtigkeit aufrufen, werden verfolgt und gejagt. Heute sind Hunderte, Tausende von Menschen im Gefängnis – in Kiew, Odessa, Charkow, Saparoshe, Dnjepropetrowsk, nur deswegen, weil sie es gewagt haben, sich für die Selbständigkeit von Regionen, für den Kampf gegen die Armut, gegen die blinde Unterordnung unter das Diktat der USA, gegen die wahnsinnige Heroisierung der Helfer Hitlers auszusprechen.
Heute ist in der Ukraine die ganze Macht in den Händen einer Gruppe von Mördern, die vor nichts Halt machen. Alle, die es wagen, Kritik an dem jetzigen Regime zu üben, werden unerbittlich vernichtet.

Allein in den letzten Monaten sind durch den ungezügelten politischen Terror oppositionelle Politiker zum Selbstmord getrieben worden, wie etwa: die Mitglieder der Partei der Regionen Michail Tschetschetow, Stanislaw Melnik und Sergej Walter, das Mitglied der KPU Alexej Kolesnik, der ehemalige stellvertretende Leiter der ukrainischen Eisenbahn Nikolaj Sergienko, der Geschäftsmann Wadim Wischnewskij, die Leiterin des Staatseigentumsfonds Walentina Semenjuk-Samsonenko.
Physisch vernichtet, ermordet: die Journalisten Oles Busina, Sergej Suchobok; die Abgeordneten Oleg Kalaschnikow, Alexandr Pekluschenko.

Menschen werden methodisch ermordet, am hellen Tag und völlig ungestraft.
In der Ukraine ist faktisch ein Massenterror gegen andersdenkende Ukrainer entfesselt, gegen Kämpfer für das Recht der Russen, Juden, Ungarn, Bulgaren, Tataren, Gagausen.

Alle Einwohner des Südostens der Ukraine, von Bessarabien bis in das Charkower Gebiet, hält die Kiewer Clique für unzuverlässige Personen und nennt sie fast offen Menschen zweiter Klasse. Die Herren Poroschenko und Jazenjuk haben Fremde aus der Westukraine zu Leitern dieser Regionen ernannt, welche sich feindselig gegenüber den Einwohnern des Südostens verhalten. Diesen „Leitern“ wird die deutliche Aufgabe gestellt, die Opposition zu unterdrücken und zu vernichten, was sie eifrig erfüllen.
Alle, die ihre eigene Meinung haben, werden plötzlich Separatisten und Helfer von Terroristen genannt. Und Poroschenko nennt uns, die Einwohner des Donbass, Terroristen.

Was wird also sein, wenn der Donbass unter die Macht Poroschenkos und Jazenjuks gestellt wird, wie Sie es in Minsk verabredet haben?
Sie werden uns einfach alle vernichten, wie sie ihre Oppositionellen und Journalisten ermorden.

Nein, verehrte Damen und Herren, vielen Dank, aber in eine SOLCHE Ukraine werden wir nicht zurückkehren.
Und die Führer unserer Republiken unterstützen uns.

Wir fordern, dass Sie das Ende des politischen Terrors von Poroschenko durchsetzen. Wenn dies nur auf dem Weg seiner Absetzung möglich ist, sagen Sie ihm, dass er geht.
Setzen Sie bei Kiew echte, reale und nicht fiktive Verfassungsreformen durch, die das Recht der Regionen und nationalen Minderheiten garantieren.
Sichern Sie unser Recht auf zivile Selbstverteidigung.
Entfernen Sie aus der Regierungsstruktur der Ukraine kranke Menschen, die nach Gewalt lechzen, danach einzusperren und die Karriere durch weiteres Blutvergießen machen wollen.

Machen Sie aus der Ukraine ein normales Land! Mit normalen Führern, die zum ehrlichen Dialog mit uns bereit sind.
Dann wird es eine Chance auf die Lösung der schweren Probleme geben, über die Sie in Minsk gesprochen haben.
Zu einer solchen Entwicklung der Ereignisse sind wir bereit.

Gesellschaftliche Bewegung „Donezkaja Respulika“, Gesellschaftliche Bewegung „Swobodnoj Donbass“, Bürgerinitiative des Donbass, Gesellschaftliche Vereinigung „Union der Veteranen des Donbass „Berkut““, Gesellschaftliche Organisation „Molodaja Respublika“, Kommunistische Partei der Donezker Volksrepublik, Gesellschaftliche Organisation „Republikanische Union der Jugend des Donbass“, Gesellschaftliche Organisation „Volksbewegung des Donbass“, Gesellschaftliche Organisation „Gerechter Donbass“, Gesellschaftliche Organisationen der Veteranen der Luftwaffe, Republikanische gesellschaftliche Bewegung „Patriotischer Donbass“, Gesellschaftliche Bewegung „Einiges Vaterland“, Gesellschaftliche Organisation „Union der Afghanistan-Veteranen der DVR“, Gesellschaftliche Organisation „Union der Theaterschaffenden der DVR“, Frauen des Donbass, Gesellschaftliche Bewegung „Rus sobornaja“, Gesellschaftliche Organisation „Wille des Volkes“, Gesellschaftliche Organisation „Wiedergeburt des Donbass“, Gesellschaftliche Organisation „Union der Schriftsteller der DVR“, Union der Afghanistan-Veteranen, Assoziation der Jugendorganisationen des Lugansker Gebiets, Patriotische Vereinigung „Bulat“, Union der Schriftsteller der LVR, Jugendorganisation „ARTLandija“, Bewegung Wladimir Monomach „Rus“, Jugendorganisation „Molodaja Respublika“, Studentenvereinigung „Molodaja Respublika“, Freiwilligenorganisation „Helfende Hand“, Gesellschaftliche Kinderorganisation „Lugari“, Patrotischer Sportclub von Swerdlowsk, Gesellschaftliche Organisation „Russisch-orthodoxe Jugend“ von Swerdlowsk, Gesellschaftliche Sportvereinigung „Avantgarde“ Antrazit, Rat der jungen Bibliothekare, Militärisch-patriotische Vereinigung „Kaskad“, Gesellschaftliche Vereinigung „Tschernobyl-Union der LVR“, Gesellschaftliche Bewegung „Mir Luganschtschine“, Gesellschaftliche Organisation „Lugansker Wirtschaftsunion“, Gesellschaftliche Organisation der Veteranen des Großen Vaterländischen Kriegs und der Arbeit, Gesellschaftlicher Rat der Flüchtlinge aus der Ukraine“

Eine recht solide deutschsprachige Quelle für aktuelle Informationen rund um die Ukrainekrise ist die Alternative Presseschau. Diesmal aber, das will ich nicht unterschlagen, habe ich obige Information via dkp-news gefunden.

Und eine Nachbemerkung: Obige Wortmeldung ist mir ein Zeichen dafür, dass man den Krieg wohlüberlegt auch politisch-propagandistisch führt. Der moralische Faktor! Keineswegs mache ich mir Illusionen darüber, Kiew würde Minsk II ehrlich erfüllen. Und seine westlichen Schutzmächte ebenfalls nicht.

Lesenswert zu alldem wieder der Saker.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Krieg, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Minsk II – die Zivilgesellschaft des Donbass spricht:

  1. Hunsrücker schreibt:

    Hallo Opa,
    nicht ahnend, was da auf mich zukommt, hab ich den von Dir empfohlenen Link: „Friedensbewegte in Deutschland“ aufgemacht. Dann hab ich die Absonderungen eines gewissen Björn Kunter zur Ukraine gelesen, was für ein Müll.
    Kein Wort über den von den USA finanzierten verfassungswidrigen Putsch in der Ukraine.
    Kein Wort über die von Polen ausgebildeten Nazi-Banden.
    Kein Wort über die freundliche Unterstützung der Putschisten durch z. B. Die Konrad-Adenauer-Stiftung.
    Kein Wort über die Unterstützung des ukrainischen Nazi-Regimes durch die EU.
    Viele Worte, die Rußland die Schuld am Bürgerkrieg geben, zugegebener maßen recht pfiffig formuliert.
    Egal, der ganze Text ist eine Mischung aus Lüge, Unterstellung, und das weglassen von unstrittigen Tatsachen ist noch unverschämter.
    Kein Wort über den Geldfluß der westlichen diversen Regierungen und von ihr kontrollierten Finanziers aller Art an das illegale Putsch-Regime.
    Kein Wort zu den inzwischen dutzenden von Morden an Oppositionspolitikern und Journalisten in der Rest-Nazi-Ukraine.
    So ein Geseiere hab ich lange nicht erlebt.
    Die Friedensbewegung ist nicht mehr ernst zu nehmen.
    Die sind genau so platt, wie HRW und Amnestie, alles Erfüllungsgehilfen der räuberischen westlichen Wertegemeinschaft.
    So eine Friedensbewegung brauchen wir so dringend wie ne Zecke am Arsch.
    Grüße aus dem Hunsrück.

    • kranich05 schreibt:

      Hallo Hunsrücker,
      anscheinend hast du nur den Ukrainetext von Kunter gelesen. Wenn man „Kunter“ bissel weiter recherchiert, sieht man, dass er unglaublich aktiv gewirkt hat für die Demokratisierung Bjelorusslands. Wenn man den Verein BSV näher anguckt, findet man fleissige Arbeit (auch der jetzigen Vorsitzenden Scheitzer) für gewaltfreie Aufstände. Dass solche Friedensbewegten wenig Zeit für Anderes haben, leuchtet mir ein. Immerhin, zur Solidarisierung mit Monty Schädel hat es gereicht.
      Interessant finde ich auch (habe aber nicht weiter in diese Richtung geschaut), dass der Herr Kunter bei der Strategiekonferenz der „Kooperation für den Frieden“ agiert hat. Jemand dort wird also gemeint haben, dass man ihn braucht. Dass seine Ausführungen dort zu größeren Auseinandersetzungen geführt hätten, ist nicht ersichtlich.
      Das Internet liefert allerhand Zipfel an denen der Interessierte (der Zeit hat) ziehen könnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s