Der Friedenswinter (mit neuem Namen) hat die Zukunft!

Der „Friedenswinter 2014/15“ ist als Friedensinitiative im Herbst 2014 geschaffen und bis zum 10. Mai 2015 befristet worden.

Mich hat sofort das 1+1+1=3 begeistert; also, dass etliche Friedenskämpfer der traditionellen, der sog. alten Friedensbewegung zusammen mit jungen Friedenskämpfern, nämlich denen von den so geschmähten Montagsmahnwachen und beide zusammen mit einigen namhaften Politikern der Linkspartei, nämlich solchen, die sich wirklich außerparlamentarisch auf die linke Strassenseite trauen, dass die alle sich zusammen gefunden haben.

Am 13. 12. 2014 ist der „Friedenswinter“ mit 4000 Leuten dem Gauck auf die Pelle gerückt. Natürlich waren das viel zu wenige, um den Kriegshetzer und Heuchler das Handwerk zu legen. Aber es war die größte Friedensdemonstration des Jahres 2014!

Ein gutes Omen für den weiteren schweren Weg. Schwerer Weg, denn gegen eine sichtbare, aktive und aktivierende Friedensbewegung machen Deutschlands Mächtige mit allen Mitteln mobil. Und ihr Instrumentenkasten enthält wirklich eine beeindruckende Vielfalt der Mittel.

Am 14. 3. 2015 gab es in Frankfurt/Main die zweite Aktionskonferenz des Friedenswinters. Die überwältigende Mehrheit der 140 Teilnehmer war sich einig, dass die Friedensinitiative „Friedenswinter“ weitergeführt werden soll. Natürlich mit einem neuen Namen. 

Zugleich wird der Friedenswinter bekämpft – nicht zuletzt von einigen Funktionären und Journalisten der Friedensbewegung und der Linken, die selbst von „Versagen“ und „Stagnation“ ihrer traditionellen Bewegung sprechen. Der Friedenswinter wird als „rechts“ oder „rechtsoffen“ denunziert.

Die Aktionskonferenz des Friedenswinters vom 14.3. hat die Bildung einer Arbeitsgruppe „Zukunft“ beschlossen. Spontan haben sich viele Friedensfreunde zur Mitarbeit in dieser AG gemeldet. Nachdem jetzt die Ostermärsche beendet sind und der 8. bis 10. Mai näher rückt, beginnt die AG „Zukunft“ in diesen Tagen mit ihrer Arbeit.

Die Gefahr immer größerer Kriege wächst täglich. Wir müssen die Kriegskräfte identifizieren und gegen sie aufstehen. Es ist keine Zeit mehr. 

Alle zusammen für den Frieden!

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Krieg, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Friedenswinter (mit neuem Namen) hat die Zukunft!

  1. eschff schreibt:

    Frieden! Ich befürchte wir sind auf dem besten Weg ihn zu verlieren. Jeden der noch imstande ist zu Laufen bitte ich sich an der Friedensdemonstration zu beteiligen. Nicht ist grausamer als Krieg!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s