Debalzewo – Information im Propagandakrieg

Quelle: hier

Das Internet, dieses widersprüchliche (!) Medium,  hat die offiziösen Massenmedien als Informationsquelle verdrängt; für mich. Was diese Medien melden nehme ich trotzdem (möglichst zeitsparend) zur Kenntnis, denn sie haben immer noch die Macht, Themen zu setzen und das Massenbewußtsein zu beeinflussen.

Die Liquidierung des Kessels von Debalzewo, gestern passiert, ist SPON heute bereits keine Meldung mehr wert. Nur aktiv suchend finde ich ein „Pflicht-Propaganda-Video“. Ganz ähnlich die Tagesschau, die Video-Informationen über den „Rückzug aus Debalzewo“ in einen Artikel über Poroschenkos Verlangen nach Friedenstruppen verpackt. Was in Debalzewo tatsächlich geschehen ist, soll nicht ins Bewußtsein dringen, um die nächsten Forderungen der westlichen/Junta-Agenda zu stützen. Der Sieg der Neurussen in Debalzewo ist vielleicht der entscheidende Erfolg, nach dem es nicht mehr möglich sein wird, sie als gleichberechtigte Verhandlungspartner Kiews zu ignorieren. Diese „Aufwertung“ der „Separatisten“ soll unbedingt vermieden werden, deshalb erzählt Lügen-Poro von planmäßigem Abzug seiner Armee mit allen schweren Waffen und verteilt Abzeichen. Deshalb machen sich die deutschen Lügenmedien seine Behauptungen zu eigen, verstecken sie aber zugleich unter „ferner liefen“, weil sie keine Beweise anbieten können. Die entsprechenden Videos von SPON und Tagesschau sind insofern informativ, weil sie gerade NICHT belegen, was als Text unterlegt ist.

Auch aus Neurussland liefert das Internet neben vielen korrekten Informationen zahlreiche Ǵerüchte, Übertreibungen, wohl auch Inszenierungen. Das oben verlinkte Video bringt aber, wie mir scheint, beträchtliche authentische Momente. Es schaut den ukrainischen Soldaten (vom Regime gepresste Wehrpflichtige), die kapituliert haben, ins Gesicht und gibt ihnen Stimme.

Aktuelle Informationen auch beim Parteibuch. 

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Krieg, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Debalzewo – Information im Propagandakrieg

  1. Wolfgang schreibt:

    Dafür ist aber Poroschenko schon etwas „Neues“ eingefallen, was als Information für „uns“ wichtiger war.

    Gefällt mir

  2. Joachim Bode schreibt:

    Eine sehr lesenswerte Antwort des Schriftstellers und Juristen Wolfgang Bittner u.a. auf die unsägliche Dreckschleuder und Hasstirade, die gestern zur besten Sendezeit vom ZDF über die Zuschauer ausgekippt wurde:

    http://www.hintergrund.de/201502183430/hintergrund/medien/die-uebliche-medienkampagne-gegen-russland.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s