Welchen Plan verfolgen Merkel/Hollande/Steinmeier?

Steinmeier (dem ich eigentlich nicht über den Weg traue) wirkt auf mich ehrlich besorgt.

Verlangen Merkel und Hollande von Poroschenko, dass er sofort und bedingungslos den Krieg, die sog. Anti-Terror-Aktion, gegen die Ostukraine einstellt und alle Truppen aus der Ostukraine zurückzieht? Und dass eine Verhandlungslösung unter gleichberechtigter Teilnahme der Aufständischen/Antifaschisten herbeigeführt wird?

Alles andere wäre Nonsens!

Ich fürchte, dass Merkel/Hollande über ihr Gespräch mit Poroschenko Stillschweigen wahren (wegen laufender Gespräche), dass Sie morgen mit Putin kein Ergebnis erzielen, weil er nur die Sprache der Aggression kenne. (Wer stoppt Putin?) und dass Merkel am Montag beim Potus zu dem Schluss kommt, dass leider, leider nur der Weg bleibt, die Ukraine mit „Verteidigungswaffen“ aufzurüsten.

Was gäbe ich darum, wenn ich mich irren würde.

 

Dieser Beitrag wurde unter Krieg, Machtmedien, Widerstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Welchen Plan verfolgen Merkel/Hollande/Steinmeier?

  1. eschff schreibt:

    Mir geht es ebenso. Ich fürchte schlimme Zeiten, gäbe viel dafür, wenn ich mich irren würde.

  2. Joachim Bode schreibt:

    Ich befürchte nicht nur, ich bin mir ziemlich sicher….

  3. Joachim Schietsch schreibt:

    Ich fürchte, Ihre Befürchtungen sind nicht unwahrscheinlich.
    Aus der schnellen Eingreiftruppe wurde jetzt eine superschnelle Eingreiftruppe.

    „In Brüssel geht man nach „Welt“-Informationen dennoch davon aus, dass Waffenlieferungen der Amerikaner an die Ukraine immer näher rücken. In hohen EU-Diplomatenkreisen, die mit den Verhandlungen vertraut sind, hieß es: „Wenn Kanzlerin Merkel und Präsident Hollande von ihrer Reise nach Kiew und Moskau mit leeren Händen zurückkommen und der Konflikt in der Ostukraine mit unveränderter Härte weitergeht, werden die Amerikaner wohl defensive Waffen, wie Panzerabwehrraketen und Artillerieradar, an die Ukraine liefern.“ Die Nato-Verteidigungsminister vergrößerten am Donnerstag zudem die Eingreiftruppe von 13.000 auf 30.000 Soldaten. Dazu gehört auch einer neue superschnelle Eingreiftruppe von 5000 Mann, die 2016 einsatzbereit sein soll. Deutschland wird diese „Speerspitze“ in der Aufbau- und Testphase führen und hat bereits 2700 Soldaten zugesagt.“

    http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article137168287/Nato-sieht-Kiews-Wunsch-nach-Aufruestung-skeptisch.html

  4. Wolfgang schreibt:

    Wenn mann so verfolgt, wie in wenigen Monaten Russland wieder zu einem alles verschlingenden Molloch aufgebaut wurde, dann kann einem nur noch schlecht werden. Die Sprache, die vorherrscht erschreckt – offenbar aber eine große Mehrheit der Herrschenden nicht. Was versprechen sie sich? Was wäre, wenn sich China wirklich mit Russland verbündet? Was ich mir wünschte. Ich glaube, das allergröße Problem ist der Dollar, als alles beherrschendes Zahlungsmittel, als so genannte Leitwährung. Wäre dies nicht so, ließen sich leichter, andere Koalitionen schließen.

    • kranich05 schreibt:

      Genau! Ihr Hinweis auf das Weltgeld Dollar macht den wahrhaft epochalen Zusammenhang all dessen sichtbar, was wir an dramatischen Ereignissen im einzelnen erleben. Die Ablösung dieses Weltgeldes (an der China großes Interesse hat) ist aber doch ein eher in Jahrzehnten ablaufender und vielgestaltiger Prozess; in dem er freilich auch Sprünge gibt. Der Westen erlebt gerade im seit 25 Jahren laufenden (Brzezinski-)Vorstoss qua Ukraine erstmals einen Widerstand, der einen Stopp bedeutet und vermutlich/hoffentlich gar auf einen Rückschlag hinausläuft. Der Rückschlag mag zeitweilig sein und die Vorstufe zu einer dann wirklich lebensbedrohenden Zuspitzung. Ischinger mit seiner Konferenz ist jedenfalls keine „Taube“, die auf Entspannungspolitik setzt.

  5. Wolfgang schreibt:

    Das war Ischinger nie, sammt seiner „privaten“ Konferenz, die wir leider mit bezahlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s