ganz einfach

Es gibt ganz einfache Gesetze der Erkenntnis. So gilt z. B., dass das, was unsere Augen sehen, keineswegs das Wesen der Dinge ist. In unseren Zeiten hochentwickelter Konstruktionskunst gilt sogar, dass das, was unsere Augen wirklich sehen, keineswegs die Wirklichkeit ist. Wer wirklich erkennen will, muss solche einfachen Gesetze achten.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Lenin, Materialismus, Realkapitalismus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu ganz einfach

  1. Wolfgang schreibt:

    zu „ganz einfach“ Das, mein lieber, ist aber nicht so einfach zu verwirklichen. Dabei will ich es mal belassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s