Am 27.7.2013 in Nürnberg – Kundgebung für Gustl Mollath!

DVIch weiß, daß auch aus Berlin und anderen Städten Menschen an dieser Kundgebung teilnehmen wollen.

Und hier eine weitere Information/Werbung des Veranstalters:

Kundgeb

Dieser Beitrag wurde unter bloggen, Demokratie, Kunst, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Am 27.7.2013 in Nürnberg – Kundgebung für Gustl Mollath!

  1. Pingback: Am 27.7.2013 in Nürnberg - Kundgebung f&uu...

  2. Uwe Schmid schreibt:

    GUT so! Und bitte gleich eine zweite dafür, daß die Menschen, die Gustl Mollath seiner Grundrechte und Freiheit widerrechtlich beraubt haben haben, sich deswegen vor einem
    ordentlichen Gericht verantworten müssen.

    Viele Grüße und in Gedanken bei G. Mollath
    U. S.

    Gefällt mir

  3. Karin schreibt:

    Ich bin dafür Fahrgemeinschaften zu organisieren (Auto, Bahn-Gruppentickets, Bus mieten …). Das ist gut für die gemeinsame Energie, schafft Verbindlichkeit und Geld spart’s auch.

    Aber wie? Über FB? Oder auch lokale Mailinglisten (mein Favorit als FB-loses Fossil :-)) … (nee, eher FB-Muffel …))

    @kranich05: Blaubär ist toll. Und hat offenbar auch tolle Lebensbedingungen. Das würde ich mir für meine „Blaubären“ auch wünschen … Und schon sind die Gedanken wieder bei Gustl Mollath in dem mistigen Psychoknast. Was für ein mieses Unrecht und was für lappige (ups) Gestalten, dass da nicht einer mal auf den Tisch haut und sagt, Schluss jetzt, wir machen tabula rasa!

    Gefällt mir

  4. Reinhold Schell schreibt:

    Überraschungsredner wird erwartet.

    Kann keider nicht kommen so lange Herr Mollath nicht befreit ist.

    Gefällt mir

    • Menschenrechtler schreibt:

      Die politisch relevante Kundgebung soll doch gerade mit dazu beitragen, dass der Druck
      so stark wird, um die Freilassung zu erreichen. Einer unmenschliche Machtpolitik setzen
      wir eine mächtige Großkundgebung entgegen. Wer nicht handelt, wird behandelt. Wer nicht solidarisch ist, kann schwerlich Solidarität erwarten. Ich wundere mich, dass so wenig Resonanz auf die Kundgebung sich zeigt! Liegt es an der Sommerpause oder an
      der Hitze. Nürnberg ist trotz allem eine sehr schöne Stadt und auch das Umland bis hin
      zur Fränkischen Schweiz beeindruckend. In der Jugendherberge in Nürnberg (in der Burg),im preiswerten AO-Hotel und in schönen Gaststätten im Umland kann man preiswert übernachten und gut essen. Auch im nahe gelegenen Fürth, Erlangen und im sehr schönen Bamberg sind günstige Logiermöglichkeiten vorhanden! Auf nach Nürnberg, in die Stadt der Menschenrechte, um die Menschenrechte für Gustl Mollath und andere Opfer der Justiz und Forensik durchzusetzen.

      Gefällt mir

  5. Indjaner schreibt:

    15 tote kinder und jugendliche im rahmen so genannter „jugendhilfemassnahmen“ allein im grossraum nürnberg selbst miterlebt. “ abgehauen, geflüchtet, wieder aufgegriffen, wieder abgehauen, wieder gejagd manchmal bis in den tod. „gnadenlos zu tode gejagt“, „umgebracht“ darf man nicht sagen, sonst hat man schon das ähnliche schicksal wie gustl am hals, hab ich alles hinter mir, als ich versuchte, diese und fast noch mal so viele fast „todesfälle“ bekannt zu machen. preis dafür: fast 1,5 jahre u-haft in nürnberg, psychiatrisierungsversuche, wasserentzug beim hungerstreik, bis heute keine aufarbeitung dieser fälle. „gutachter“ nicht nur in dieser gegend sind sofort dabei, dich zu zu „diagnostizieren“ damit du dein maul hältst, manchmal auch für immer. fragt den polizeipressesprecher in nürnberg, hern schnellinger, warum er einige gravierende jugendamts- und polizeiskandale allesamt unterm deckel hält. gustl ist nur der i -punkt auf dem geschehen das zwei -drei jahrzehnte lang in dieser „menschenrechtestadt“nürnberg schon vorher professionell eingeübt wurde, ohne dass auch nur eine maus auf die noblen teppiche dieser traditionell braungrünrotschwarzen brühe geschissen hätte. wäre gustl ein kinderrechtler, wäre er wahrscheinlich schon tot, und niemand würde das groß aufregen. trotzdem, gustl viel glück,dass das endlich aufhört

    Gefällt mir

    • freumich schreibt:

      Das wird ja alles immer noch gruseliger, je mehr Menschen sich dazu äussern! Dabei glaube ich mittlerweile auch gar nicht mehr, daß solch schreiendes Unrecht in der Häufigkeit nur in Bayern oder Nürnberg geschieht! Der Fall Mollath wirft jetzt ein Schlaglicht auf die bisher möglichst versteckte Wirklichkeit hier in Deutschland, genauso, wie das durch Edward Snowdon geschehen ist. Ich bin nicht kirchengläubig und demnach auch nicht bibelfest, aber in der letzten Zeit fällt mir immer wieder dieses oder jenes Zitat aus dem NT ein. Zur Zeit gerade diese: „Die Spreu wird sich vom Weizen trennen“.

      Gefällt mir

      • Menschenrechtler schreibt:

        Sehr gut wahrgenommen! am Gustl Mollath scheiden sich die geister und es ist, wie in einem spiegel zu erkennen, wie es tatsächlich um unsere Gesellschaft steht.

        Gefällt mir

  6. Pingback: Der Fall Mollath: Eine Machtdemonstration — Carta

  7. Bee schreibt:

    Besteht die Möglichkeit einer Live-Cam wie in Berlin ?
    Schee wärs ! 🙂

    Gefällt mir

  8. Bee schreibt:

    Dies soll kein Aufruf gegen beteiltigte Personen sein !

    Gefällt mir

    • freumich schreibt:

      Nicht schlecht, diese Ärzte. Das Video zeigt’s ganz gut, wovor es einen so graust. Sie haben die Natur vernichtet und dafür Ämter mit Aktenschränken geschaffen, zwischen denen wir nun leben sollen und all unsere Geheimnisse und Träume preisgeben müssen, wenn sich keine Ausflucht mehr findet. Unsere Wissenschaft ist eine Wissenschaft
      des Todes – sie kann nur noch Totes zusammenzählen, hochrechnen und quantifizieren.Am wahnsinnigsten tritt dieser Glaube an kalte Analytik in der Psychoanalyse zutage. Und hier können im Verborgenen die schlimmsten Verbrechen an der Schöpfung begangen werden – wahrscheinlich – und das ist das furchterregendste daran – ohne daß es den Tätern richtig zu Bewußtsein kommt. Sie glauben, sie können einen Menschen verstehen und beurteilen, ohne das Geringste für diesen Menschen zu empfinden! Zumindest dürfen Sie das in aller Öffentlichkeit behaupten. Man denkt immer, es könne keine Steigerung mehr geben bis man dann immer wieder merkt, daß es doch mmer wieder noch schlimmer geht.! Vor Mollath hätte doch niemand so etwas für möglich gehalten, außer in einem zynischen Satireprogramm im TV.

      Gefällt mir

  9. Pingback: UPDATE: “Empört Euch! Recht und Freiheit für Gustl Mollath” | mein name ist mensch

  10. aussteiger schreibt:

    unser rechtsstaat: das justizministerium vertuscht details, die staatsanwaltschaft ermittelt einseitig und das zuständige gericht arbeitet haarsträubend.
    wer stoppt den staats-kriminellen satansbraten, die justizministerin frau dr. beate merk ?
    eine vernichtende bilanz im fall mollath !!!

    Gefällt mir

  11. Dietmar Nisch schreibt:

    Wer nicht weiß, wie er am Samstag, den 27.07. nach Nürnberg kommen kann, oder noch Mitfahrer mitnehmen möchte, hier: http://mitfahrgelegenheit.de/mitfahrzentrale/0/Nürnberg.html Auf etwa 20 Seiten gibt es viele private wie auch Reise-Fernbuss-Anbieter, die genügend Plätze frei haben, aus vielen Städten. Zu akuraten Preisen. Möglicherweise am günstigsten ein Schönes Wochenendticket DB mit bis zu 5 Personen !. Gute Reise und Heimkehr !

    Gefällt mir

  12. F. Fischer schreibt:

    Biete morgen früh spontan noch 3 Plätze Köln-Nürnberg

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s