Gustl Mollath Mahnwache, Berlin, 6.7.2013, mit Nina Hagen

FreeMollathblog.

Mahnwache in Berlin:

Mahnwar

Freiheit und Gerechtigkeit für Gustl Mollath!

Gegen staatliche Willkür in Justiz und Psychiatrie der BRD!

.

Am Sonnabend, 06.07.2013, 11-14 Uhr

vor der bayerischen Vertretung beim Bund

Behrenstraße 21/22, 10117 Berlin

Information – von der Idee zur Aktion hier.

Details zur Anmeldung hier und Beginn der Organisation hier.

Neu: Zur aktualisierten Willenserklärung und ihrer Diskussion hier.

Anschreiben an Dr. Gruber hier.

Info in der „bewegung.taz.de“ zum Weiterverbreiten hier.

Bilder, Collagen, Grafiken für Plakate und öffentliche Aktionen aller Art hier, auch hier.

Neu: Zu unserem Gruß an Gustl hier.

Neu: Zur „Location“ hier.

Neu: Eine schöne Kleinigkeit hier.

Dieser Beitrag wurde unter Realkapitalismus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Gustl Mollath Mahnwache, Berlin, 6.7.2013, mit Nina Hagen

  1. Pingback: Gustl Mollath Mahnwache, Berlin, 6.7.2013 | Der...

  2. Dian schreibt:

    Wiederholung heute!
    Di, 18. Jun · 23:00-23:45 · SWR
    Der Fall Mollath

    Liken

    • Reinhard Treudler schreibt:

      So eine Mahnwache ist eine Super Sache und man muss opablog für diese Aktivitäten loben. Doch dürfen die anderen Mittel nicht vergessen werden, den Fall Mollath public zu machen. Inzwischen berichtete die Frankfurter Rundschau mehrfach über Herrn Mollath und hat alles in den Bronski-frblog aufgenommen.

      http://www.frblog.de/mollath/

      Liken

  3. Hausmeister schreibt:

    Bin nicht ganz sicher, ob (m)eine Eigenwerbung auf ein fiktives, satirisches Interview in meinem Blog die feine Art ist, aber der unten verlinkte Beitrag wurde letztlich durch das allseits bekannte Gebaren der bayrischen Behörden im Allgemeinen, und der Causa Mollath im Besonderen, induziert.

    Wir kämpfen halt alle auf unsere Art und mit unseren Möglichkeiten dafür, dass sich das ändert, was sich dringend ändern muss… LG, Hausmeister

    http://www.shrynah.de/?p=707

    Liken

    • F. Fischer schreibt:

      @Hausmeister
      Ich bin in diesem Fall ein Befürworter von Eigen-, Schleich-, und sonstiger Werbung 😉
      Den Opablog als „Unabhängiger Blog zur Aktions- und Koordinationsabsprache div. Unterstützer“ zu beschreiben, wird diesem hervorragenden investigativen und informativen Blog aber nicht gerecht 😉

      Liken

      • Hausmeister schreibt:

        Bin – ehrlich – selbst nicht glücklich mit dieser Umschreibung. Irgendwie wollte/musste ich unter einen Hut bringen, dass hier zwar hervorragend informiert und kommentiert wird, sich zugleich aber auch eine Art „Treffpunkt“ (aka Teeküche) der Unterstützer herauskristallisiert hat. Zusätzlich musste ich dem verständlichen Wunsch von „Opa“ Rechnung tragen, dass sich dieser Blog keineswegs als „bureau in charge“ des Mollath-Widerstands versteht.

        Alles ganz schön schwierig, sofern man das in max. fünf Worten ausdrücken will/sollte.

        Bzgl. der anderweitigen, unbestrittenen Qualitäten dieses Blogs werde ich zu gegebener Zeit (und selbstredend) einen gesonderten Artikel einstellen. Ein schnöder Link ist dann doch zu wenig.

        Liken

      • Hausmeister schreibt:

        Manchmal bedarf es nur eines (Denk-)Anstoßes… Danke, lieber F. Fischer.

        whatsnew.txt:
        opablog.net: (Hintergründe, Informationen, Aktionen, Treffpunkt)

        Liken

  4. Euler Hartlieb schreibt:

    Protest: Noch eine Moeglichkeit
    http://www.sueddeutsche.de/politik/protest-auf-dem-taksim-in-istanbul-der-stille-taenzer-1.1699793
    „Der stille Taenzer“
    Seine Freunde beschreiben ihn als „bescheiden“, jetzt ist er ein Gesicht des Protests. Der junge Choreograf Erdem Gündüz hat mit seiner stillen Anklage auf dem Istanbuler Taksim nicht nur in der Türkei viele Menschen bewegt. Und er will weiter stehen.

    Liken

  5. Nina schreibt:

    Es gibt eine weitere Mahnwache in Düsseldorf!:)
    http://www.facebook.com/events/350071735121173/
    2. Mahnwache (Wir können aber auch laut)

    Wenn Ihr endlich Gerechtigkeit und Freiheit für Gustl Mollath wünscht, dann seid bitte mit dabei! Unterstützen wir Mollath. Wir dürfen es nicht zulassen das Justiz, Banken und Verbrecher einfach machen können was Sie wollen. Sich gegenseitig decken um ihre Korrupten Machenschaften zu verschleiern und einen unschuldigen Menschen für immer mundtot in die Psychiatrie zu schicken. Wir sind denke ich alle mit diesem Fall so Vertraut, das jeder weiß – nur mit einer friedlichen Mahnwache können wir Herrn Mollath unterstützen! Und genau dies wollen wir JETZT! Jeden Montag ab 20:00 in Düsseldorf mit Kerzen, Plakaten, Blumen und Musik! Wir schicken Gustl so viel positive und hochschwingende Energie in die Anstalt, davon haben auch noch die bayerische Justizministerin Beate Merk, Richter Otto-Brixner und die Psychiatrie in Bayreuth was davon!

    Bitte lasst uns das durchziehen. Lasst uns mit dieser Montags- Mahnwache noch mehr Menschen wachrütteln und auf diese Ungerechtigkeit hinweisen und mobilisieren mitzumachen! Freiheit und Gerechtigkeit für Gustl Mollath!

    Liken

  6. Lohengrin schreibt:

    > Gegen staatliche Willkür in Justiz und Psychiatrie der BRD!
    So etwas passiert nicht einfach, weil Behörden überschnappen.

    Warum wurde Gustl Mollath nicht umgebracht?
    Es geht um die Karriere von mehreren Leuten, die gute Beziehungen zu Entscheidungsträgern haben. Es geht um mehrere Millionen Euro. Und es geht um den Partnerwechsel der damaligen Gattin des Herrn Mollath.
    Der einfachste Weg, Gustl Mollaths Vorwürfe unter den Teppich zu kehren, wäre es doch wohl gewesen, es wie einen Unfall aussehen zu lassen. Mollath in die Psychiatrie zu bringen, war dagegen sehr gefährlich.
    Warum ist das geschehen?

    Mir fallen da zwei Gründe ein.

    1. Geldschneiderei durch die Psychiatrie
    So ein Platz in einer Psychiatrie ist teuer. Ich habe etwas von 100000 Euro
    pro Jahr gelesen. Ist der Gewinn das Risiko wert?

    2. Leiche im Keller
    Jetzt sind die, die Mollath in die Psychiatrie gebracht haben, erpressbar. Das
    ist wohl nötig, um in diesen Kreisen mitspielen zu dürfen.

    Liken

    • Lohengrin schreibt:

      Ich habe noch eine Idee, aber das ist schon sehr durchgeknallt.

      Einige, die durch Gustl Mollaths Vorwürfe in Schwierigkeiten geraten könnten, wollen ein Exempel statuieren oder sind Sadisten.
      Das ist allerdings dumm, denn wenn das stimmt, und öffentlich wird, werden sie gelyncht. Andererseits sind diese Leute ohnehin nicht mehr bei Trost, denn wer sorgt sich um den Gewinn oder Verlust von ein paar Millionen Euro, wenn er zig Millionen Euro hat?
      Es gibt Leute, die Unternehmen führen, die zig Millionen Euro wert sind, und weitermachen, weil sie sich für ihre Mitarbeiter verantworlich fühlen. Diese Leute meine ich nicht. Die würden sich nämlich auch für Gustl Mollath einsetzen, wenn er durch ihr ihre Handlung in die Psychiatrie gekommen ist.

      Liken

      • kranich05 schreibt:

        Hypothesen oder einfacher gesagt, Vermutungen zu äußern, ist im Prozeß der Wahrheitsfindung notwendig. Hypothesen, auch Vermutungen, werden an Tatsachen überprüft. Wer die Vermutungen durch neue Vermutungen und schließlich wüste Spekulationen immer weitertreibt, entfernt sich vom Suchen nach der Wahrheit. Dieses Blog wendet sich GEGEN die letztgenannte Verfahrensweise.

        Liken

      • Lohengrin schreibt:

        Dann ignorier das mit den durchgeknallten Raffzähnen.

        Ich überprüfe mal die Tatsachen.
        Es wurden schon viele Leute aus geringeren Interessen umgebracht. Und es sind schon viele Verbrechen unrentabel geworden, weil die Täter zu viele Mitwisser hatten.
        Nach so einer Klamotte Gustl Mollath zum Schweigen zu bringen, indem man ihn in die Psychiatrie einweisen lässt, macht einfach keinen Sinn.
        Es muss andere Gründe geben, als nur zu verhindern, dass er spricht, beziehungsweise ihm geglaubt wird.

        Ich will, dass Justiz und Psychiatrie in der BRD an Macht verlieren. Deshalb ist es wichtig, zu erkennen, wie sie ermächtigt werden. Stattdessen versuchen viele, den Teufel mit Beelzebub auszutreiben, indem sie diese beiden weiter ermächtigen.

        Liken

  7. Nicht nur Mollath schreibt:

    Nicht nur für Mollath!

    Dieser Mensch (Harry J. Heutschi) hat noch viel mehr aufgedeckt, unter Anderem Finanzbetrug in Milliardenhöhe! Er ist so weit gegangen, dass er höchste Richter angeklagt hat.

    Dafür wurde er Zwangseingewiesen, seine Eltern umgebracht, er wurde enterbt und von der Justiz schwer drangsaliert! Wie im Fall Mollath! Im Zweiten Link finden sich die entschütternsten Tatsachen.

    Alpenparlament TV:

    Auf dieser Seite sind detailliertere Ausführungen UND Beweise für seine Aufdeckungen (Rubrik: Dokumente):

    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=harry%2Bj.%2Bheutschi&source=web&cd=1&cad=rja&ved=0CC0QFjAA&url=http%3A%2F%2Fahv-ch.info%2Findex.php%3Fid%3Dfilm&ei=UWvFUeunL4z34QSEy4CQDw&usg=AFQjCNHD7DCGcTDW0m8MEx6-sXBWmCU34Q&bvm=bv.48293060,d.bGE

    Liken

    • Lohengrin schreibt:

      Heutschi kannte ich bis jetzt noch nicht.
      Wie und warum ist der eigentlich entlassen worden? Dass er nicht umgebracht, sondern in die Psychiatrie gesteckt worden sei, hat er ja damit erklärt, dass so noch jemand viel Kohle scheffeln könne. Aber dann macht seine Entlassung keinen Sinn.

      Ich bin erstaunt, dass Heutschi die gleiche Erklärung für das Funktionieren der Rechtsstaaten hat wie ich. Es gab in diesem Gespräch nichts zu diesem Thema, wo ich anderer Meinung war als er. Und das kommt selten vor. Der Mann ist deshalb in dieser Sache für mich uninteressant.
      Ich denke schon seit weit über 10 Jahren so. Eigentlich müssten das andere auch feststellen, denn es ist offensichtlich.

      Liken

      • Nicht nur Mollath schreibt:

        Hier in seinem Film (Vortrag in Stuttgart) erläutert er alles noch viel genauer und chronologisch geordnet:
        http://ahv-ch.info/index.php?id=film

        Auf dieser Seite finden sich auch DOKUMENTE als pdf (Ähnlich wie bei Wikileaks).

        Den genauen Grund sagt er nicht, aber er macht Andeutungen:

        – Er wurde in Privatinsolvenz gezwungen und hatte keine Krankenversicherung. Damit war er komplett Zahlungsunfähig für die Psychatrie und sie blieben auf ihrem Geld sitzen.
        – Hat sich danach seinen eigenen Psychater genommen, der ihn nicht „psychatrisiert“ hat

        Schützen kann man sich vor sowas übrigens auch noch mit einer Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung. So entscheiden Angehörige in solch einem Fall, aber nicht Richter:

        http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=2.60

        Ein guter Anwalt in Angelegenheiten der Zwangspsychatrisierung ist:
        http://schneider-addae-mensah.eu/

        Hat unter Anderem Frau Schnarrenberger angeklagt, wegen dem Gesetz zur richterlichen Zwangspsychatrisierung vom 17. Januar 2013

        Liken

  8. Euler Hartlieb schreibt:

    Langsames Lernen:
    Nun aergert sich auch Frau Merkel: Gegen die HRE/HVB Rettung war das nichts.
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/anglo-irish-bank-telefonmitschnitte-entlarven-irische-banker-1.1705927

    Liken

  9. Menschenrechtler schreibt:

    Das Menschenrechtsforum Gustl Mollath München-Nürnberg wünscht ein gutes Gelingen der Mahnwache vor der bayerischen Landesvertretung. Vor 1933 fing das Unheil des Nationalsozialismus in München an und wurde in Nürnberg mit den Nürnberger Prozessen beendet.
    Am 27.7.2014 findet eine G R O S S K U N D G E B U N G UM 14.Uhr an der Straße der Menschenrechte, in der Stadt der Menschenrechte N ü r n b e r g vom Menschenrechtsforum statt. Wir hoffen, dass Nina Hagen uns die Ehre gibt. Mit Redebeiträgen ist eine Frau aus dem
    Volk, Dr.Schlötterer (Buch:Macht und Mißbrauch), Dr. Runge (Die Grünen), Dr. Weinberger der
    einzige humanistisch gesinnte GUT-Gutachter von Gustl Mollath, Florian Streibl von der Freien Wählergemeinschaften und Prof. Dr. Gantzer, SPD vertreten und der ebenfalls psychiatrisierte Steuerfahnder ,Herr Schmenger aus Frankfurt. Bitte weitersagen über Twitter, Blogs, Facebook.
    Kommt alle in die Stadt der Lebkuchenherzen.Aktuelle Infos
    sind über NürnbergWiki abrufbar. Das wird eine Demo, wie der Sternmarsch gegen die

    Notstandsgesetzgebung! Am gleichen Tag findet das Bardenfest statt mit über 1000
    besuchern, die Demonstranten mischen sich vor und nach der Demo mit T-shirts..
    wie die „Fische im Wasser“ in das Bardenfest,singen das Gustl-Mollath-Lied bilden kleine Diskussionsgruppen und dann kommt ein Happy End mit einer Überraschung..

    Liken

    • Nils schreibt:

      @Menschenrechtler

      Zitat:
      „Am 27.7.2014 findet eine G R O S S K U N D G E B U N G UM ..“

      das Datum der Großkundgebung ist der 27.07.2013!!!!

      Liken

  10. Euler Hartlieb schreibt:

    Soll heißen 2013?!

    Liken

  11. Pingback: Am 27.7.2014 findet eine G R O S S K U N D G E ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s