Rotary-Magazin – nicht zum Fall Mollath

Aus der Feder von Matthias Schütt findet sich im „Rotary-Magazin“ eine Würdigung eines „der bekanntesten deutschen Strafverteidiger“, nämlich Gerhard Strates. Sie trägt den Titel „Zwischen Recht und gerecht“ und ist lesenswert.

Danke an E. für den Hinweis.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Leben, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Rotary-Magazin – nicht zum Fall Mollath

  1. Pingback: Rotary-Magazin - nicht zum Fall Mollath | Der F...

  2. Fotobiene schreibt:

    Das Porträt aus dem „Harvard Business manager“ von Mai 2013 kennen alle, oder?
    http://www.strate.net/de/person/HBM_05_13_Loyalitaet_kennt_keine_Grenzen.pdf

    Liken

  3. Gerd PA schreibt:

    Manipulation OB-Wahl in Ulm zugunsten Justizministerin Beate Merk!!! Aha so läuft das da auch!!!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/neu-ulm-die-sache-stinkt_aid_155117.html

    Liken

  4. xeneron schreibt:

    Ich habe den Bericht von Herrn Schütt über den Rechtsbeistand von Gustl Mollath überflogen und hoffe sehr, dass Herr Strate nicht auch zu diesem „zweifelhaften“ Verbund von vermeintlichen „Wohltätern“ (nach außen hin) gehört. Alle Schlüssenfiguren in der Causa Mollath scheinen in diesem Rotary Geflecht vernetzt zu sein. Und wie mir scheint, herrscht über diesem Verein, der Mantel des Schweigens.

    Liken

  5. warnung schreibt:

    Kleiner Tipp „Rothschild“

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s