Noch wird Gustl Mollath im BKH Bayreuth festgehalten

Doch das könnte sich nun bald ändern. Hier teilt der Pressesprecher Richter Goger des Landgerichts Bayreuth mit, daß in der Sache „Gustl M.“ eine Prüfung der Fortdauer seiner Unterbringung vorgezogen wird. Der routinemäßige Termin wäre der 30.7.2013 gewesen. Nun soll eine Entscheidung voraussichtlich noch im April erfolgen. Der Entscheidung wird eine Anhörung des Untergebrachten vorangehen.

Bei der Anhörung handelt es sich nicht um eine erneute Begutachtung, die Gustl Mollath bekanntlich verweigert, sondern – so nehme ich optimistisch an – um einen Routinevorgang der Strafvollstreckung, bei dem zweifellos Mollaths Rechtsanwältin, Frau Lorenz-Löblein, anwesend sein wird.

Begründet wird die Vorziehung des Termins nicht. (Aus der Chronologie Punkt 148 und 149 der Webseite gustl-for-help geht hervor, daß sich verschiedene maßgebende Leute/Institutionen mit Händen und Füßen dagegen sträuben, Mollath frei zu lassen.) Und Neugierigen wird vorsorglich erklärt, daß keine weiteren Auskünfte erteilt werden. Vermutungen dürfen angestellt werden.

Meine Vermutung ist: In Bayern haben die Regierendsten kapiert, daß sie für die Landtagswahlen ein wenig mehr tun müssen. Ohne Modifikation der bisherigen Linie kann der „Fall Mollath“ bis September 2013 nicht soweit unter der Decke gehalten werden, daß er keine negativen Auswirkungen auf das Stimmverhalten einer spürbaren Anzahl von Wählern hat. Nachdem selbst der stille Koalitionspartner Schindler, SPD, erklärt hat, er würde u. U. den bewaffneten Kampf für Freiheit und Recht aufnehmen, ist es an der Zeit, den Fall „auszutrocknen“, zu „entschärfen“.

Mollath mit minimalem Aufsehen herauslassen, den Mühlen der Justiz viiiiieeeel Zeit geben (jedenfalls bis nach dem September), Ministerin Haderthauer oder Minister Söder hat, abgesehen von paar Querulanten, sowieso noch niemand auf dem Schirm. So könnte es klappen.

Dieser Beitrag wurde unter Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Machtmedien, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Noch wird Gustl Mollath im BKH Bayreuth festgehalten

  1. Apollon schreibt:

    „Nachdem selbst der stille Koalitionspartner Schindler, SPD, erklärt hat, er würde u. U. den bewaffneten Kampf für Freiheit und Recht aufnehmen“

    Man muss sich fragen was für gestörte Persönlichkeiten auch in der SPD vorhanden sind!

    Hatten wir nicht in der Vergangenheit genug Irre, die mit Waffengewalt Revolution machen wollten?

    Sowas wie dieser Schindler will Demokrat sein und fuchtelt dabei verbal schon mal mit der Waffe in der Hand im Parlament herum.

    Und dann ist dieser Schwachkopf auch noch Mitglied der SPD in führender Position! Und keiner in der SPD widerspricht ihm! Man hat den Eindruck, Aliens hätten hier einen Horrorhaufen zur Kontrolle des Volkes installiert!

    Schindler hat für Gustl Mollaths Freilassung nichts getan, ganz im Gegenteil! Sowas wie Schindler gehört nicht in die SPD und schon garnicht in ein Parlament.
    Und auch die Sozialdemokraten haben Gustl Mollath verraten, welche Rolle als die des Judas kann man von dieser Muppettruppe auch schon erwarten? Immer wenn es darauf ankommt knicken diese Kämpfer für Recht und Freiheit ein und verraten das Volk!
    Es graut dem aufsteigenden Frühlingsmorgen vor diesen Volksvertretern!

    Tut mir leid Opa aber wenn ich den Namen Schindler höre bin ich Stier!

    • kranich05 schreibt:

      Das kann der Opa nachvollziehen 😉

    • fassungsloser Durchschnittsbürger schreibt:

      Volle Zustimmung, auch zu Ihrer Wortwahl. Eine sehr treffende Stellungnahme zur Rolle Schindlers und der bayerischen SPD.

      Es gibt ganz offensichtlich niemanden in der Partei, der Schindler zurückpfeifen oder die Leviten lesen könnte.

      Armes Deutschland. Armes Bayern.

      Aber auch arme SPD. Kein Wunder, dass in Bayern kaum jemand dieses armselige Häuflein ernst nimmt, das nicht einmal in der Lage ist, der allmächtigen CSU die Stirn bzw. eine Opposition zu bieten. Schade um die wenigen couragierten und engagierten Abgeordneten dieser Partei. Ihre Mühen sind leider völlig vergebens.

  2. Die größte „gestörte Persönlichkeit“ in der SPD ist der „Chef“ selbst, was man sich hier anschauen kann:

    Ich warte immer noch auf eine Antwort von Schindler zu diesen Zitate, die der SPD-Chef“ Sigmar Gabriel mal so locker-flockig vor laufender Kamera zur „Psychiatrisierung“ vom Stapel gelassen hatte !!

    • ohje schreibt:

      Wenn ich es nicht mit meinen eigenen Glubschaugen sehen könnte: Das ist UNGLAUBLICH, was Herr Gabriel da sagt!

  3. Elvis schreibt:

    Das Video wurde ja nun schon öfter verlinkt.
    Obwohl ich weder Sympathien für Herrn Gabriel noch für sein politisches Wirken empfinde, halte ich es im Zusammenhang mit der Mollath Diskussion für weder sinnvoll angesprochen noch für in seinem Inhalt bedenklich.
    Hier sollte im Gegensatz zur Mollath Geschichte jemandem GEHOLFEN werden, in solchen speziellen Anlässen halte ich derartiges Handeln – auch Parteiübergreifend – für zweckmässig wenn nicht sogar geboten.
    Meine persönliche Meinung natürlich, es steht anderen frei das ob und wie für verwerflich zu halten, das bleibt am Ende jedem selbst überlassen.
    mfg

    • BB7 schreibt:

      Ganz genau!! es soll doch nur g e h o l f e n werden!!! und in dem Fall hat jeder (zunächst) Verständnis.

      Vor Monaten hatten wir hier im Opablog den Teil ‚aus dem Rotarier Leben‘ – da wird auch ausschließlich den Freunden – ‚geholfen‘ –

      und mich wundert nicht, wenn mit s e h r viel Geld im ‚Spiel‘ die Bereitschaft zum „Helfen“ der jeweiligen Freunde noch weiter steigt.

      Dann passt der Einspieler eben doch – und zwar mit einem ‚Bundesvorsitzenden(!)‘.

  4. Heine schreibt:

    Betr. Schindler

    Für den Herrn Rechtsadvokaten Sch. aus Schwandorf, SPD-MdL und (immer noch) Vorsitzender des LT-Rechtsausschusses ist dann „Revolution“, wenn er „mit seiner Knarre“ rumballern darf. Zitat Ende. Schlimmer gehts nimmer. Der Krimi-Gangsterjargon des Herrn Sch. ist erstens peinlich und zweitens spricht in Sachen „Revolution“ ein Schwindler.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s