natürlich religiös

Was machst Du, wenn Du die zum Denken genötigt bist, aber nichts weißt? Du spinnst Dir ‚was aus.

So ungefähr ging es den Menschen, die Neues ausprobierten, um ihr Leben zu sichern und dabei unversehens über das Tier hinaus gerieten. Aus war es mit dem unmittelbaren Leben. Sie kapierten, daß es Vermittlungen gibt und machten sie sich zu Nutze. Um sogleich vor der Frage zu stehen (und wohl oft zu erschrecken): Was ist denn dahinter? Darauf eine Antwort zu ersinnen, das scheint mir der (logische) Keim des Religiösen. Kein unentwickeltes Denken, ohne seinen religiösen Schatten. Zwiegesichtig kam das Bewußtsein zur Welt. Weil es im täglichen Kampf wohl meistens ziemlich hart ums Überleben ging, war auch das Religiöse alles andere als ein Spaß. Absolut notwendig. Refugium aber wohl ebenso irrlichternder Widerschein menschlicher Lebensbewältigung. Neuerdings lassen die Ausgrabungen von Göbekli Tepe sogar vermuten, daß große tempelartige Anlagen schon vor 12 000 Jahren, früher als städtische Siedlungen (!),  geschaffen wurden. Und auch die Steinzeugnisse von Stonehenge, der Bretagne oder aus Carnac demonstrieren, wenn auch aus ganz anderer Zeit, die Bedeutungsschwere der Riten, während sich fast alle anderen Lebensspuren von damals verflüchtigt haben.

Prähistorische Steinreihen von Carnac/Westfrankreich:

Unbedingt sich die Welt aneignen! Und sei es mit Glaubenswillkür. Das funktionierte. Produktivitätsentwicklung. Mehrprodukt. Ausbeutung des Menschen wird möglich. Wissen wird fixiert, sogar Philosophie entsteht. Man kann manches begreifen. Zugleich entstehen neue Unbegreiflichkeiten. Die Verwaltung des Religiösen wird zu einer lukrativen Angelegenheit für Einige. Die „großen Religionen“ bilden sich heraus. Kirchen werden geschaffen, ein Rattenschwanz von kirchlichen Institutionen. Fürstbischöfe, heilige Herrscher! Die Naturwüchsigkeit ist dem Religiösen restlos ausgetrieben. Dem Individuum, das auch heute ganz naiv nach Anfang und Ende und dem Sinn des Ganzen fragen würde, sind lange vorher alle Antworten gegeben. Vorhaut weg – alles klar?

Da konnte es nicht ausbleiben, daß kluge Geister mit Kirche und Religion und Religiösem böse ins Gericht gingen.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, Kirche, Leben, Machtmedien, Materialismus, Mensch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu natürlich religiös

  1. Sepp Aigner schreibt:

    „… Menschen, die Neues ausprobierten, um ihr Leben zu sichern und dabei unversehens über das Tier hinaus gerieten …“ – Schön formuliert. Die Bilder in der Bibel sind auch treffend: „Baum der Erkenntnis“ – „Vetreibung aus dem Paradies“ – „Im Schweisse eures Angesichts sollt ihr euer Brot essen“ …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s