„Umstandskasper“

Eigentlich gefällt mir das Wort. Immer wieder mal, schon seit meiner Kindheit, werde ich so bezeichnet.

Umständlich war mein Weg zu diesem Bild:

Es zeigt das seit 2008 im Bau befindliche Denkmal für die von den Faschisten ermordeten Sinti und Roma. Bei Telepolis wurde darüber berichtet im Zusammenhang mit der 7. Berliner Biennale. Auf die Seite von Telepolis war ich aber nur geraten, weil Steinbergrecherche ein Zitat von dort verwendet hatte:

Ein Künstler, der sich dem politischen Bewusstsein verschließt, ist nur ein Designer.“

Designer mögen an dieser Stelle beleidigt sein. Künstler vielleicht auch. Über „Verzichtskünstler“, wie ich sie nenne, sollte man mehr nachdenken, genau wie über „Verzichtsintellektuelle“ oder „Verzichtslinke“ oder gleich „Verzichtsmenschen“.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Kunst, Leben, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s