Umgang mit Heiligen

In Deutschland klare Verhältnisse. Erst hängt er 40 Jahre am Kreuz, dann wird er Staatspräsident. Alles ordentlich geregelt aber auch irgendwie… „Gähn“.

In der Ukraine geht’s da lustiger zu, unorthodoxer, trotz Orthodoxer Kirche. Zuerst gibt’s den semmelblonden Heiligenschein, dann 11 Milliarden Vermögen (oder umgekehrt?), dann Gefängnis (wenn auch nur sieben Jahre), dann keine Haftentlassung, obwohl sie’s „im Kreize“ hat (wie meine Oma immer sagte) und Charite-Weißkittel Besorgnis äußern.

Am Ende – es kommt immer dicker – Fußball-EM ohne Merkel!

Dieser Beitrag wurde unter Blödmaschine, Demokratie, kein Witz, Kirche, Machtmedien, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s