Die sogenannten postmodernen sind die alten Zeiten

Zuerst wurde Krieg geführt. Bald wurde eine willfährige Regierung eingesetzt. Unter Aufsicht der Kolonialherren wird zivilisiert. Nun geht es an die Ausbeutung der Rohstoffe, Gold und Silber zuerst – Afghanistan 2011.

Die Unterdrückten haben sich organisiert, haben aufopfernd gekämpft. Ihre Führer und Funktionäre haben nun Zugang zur Regierung. Einige wurden selbst Teil der Regierung… und haben sich eilig zu machtgeilen, korrupten Bonzen gewandelt – Brasilien, Südafrika 2011.

Nichts bessers weiß ich mir an Sonn- und Feyertagen,
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrey,
Wenn hinten, weit, in der Türkey,
Die Völker auf einander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried’ und Friedenszeiten – Deutschland 1808/2011.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, Demokratie, Krieg, Literatur, Machtmedien, Materialismus, Realkapitalismus, Revolution, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die sogenannten postmodernen sind die alten Zeiten

  1. Juan Menavusar schreibt:

    Andererseits bedeutet er, dass die enthaltenen Beschreibungen als Kommunikationen Teil der Gesellschaft und somit Beobachtungen einer Moderne sind, die sich durch diese Texte selbst beschreibt.

    Gefällt mir

  2. kranich05 schreibt:

    Ich verstehe meine Beschreibungen nicht nur als gesellschaftlichen Kommunikationsvorgang (im Sinne eines Kreisens innerhalb des Systems), sondern zugleich als Abbild oder besser Widerspiegelung eines Sachverhalts. Opas, wie ich einer bin, kennen Objektivität und Materialität der Gesellschaft.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s