Schlagwort-Archive: verlag volk und welt

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Oder?

Eine Volksweisheit, die genauso oft zutrifft, wie sie daneben liegt. Ich habe in meinem Leben schon oft Dinge aufgeschoben, mit unglaublicher innerer Gewißheit vertagt und – sie dann nie erledigt. (Mein Unterbewußtsein glaubte wohl, ich sei unsterblich. Und nun schaue … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, Demokratie, Faschismus alt neu, Krieg, Krise, Kunst, Literatur, Machtmedien, Materialismus, Realkapitalismus, Revolution, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verwundetenjause

“Denn über alle Schmach des Krieges geht die der Menschen, von ihm nichts mehr wissen zu wollen, indem sie zwar ertragen, daß er ist, aber nicht, daß er war.” (Karl Kraus, “Die letzten Tage der Menschheit”) Karl Kraus, 8. April … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krieg, Literatur | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar