Verstehen Sie die “Schuldenbremse”?

Als vor Monaten die sog. Schuldenbremse in das Grundgesetz der BRD aufgenommen wurde, hat mich das nur am Rande interessiert. Müßte doch jedem klar sein, so dachte ich, daß im Ernstfall eine juristische Regel brutale ökonomischen Zwänge nicht außer Kraft setzen kann. Schließlich geben die Maastricht-Kriterien bereits Schuldengrenzen vor. Und wie werden sie eingehalten? Nicht zuletzt vom Zuchtmeister Deutschland?

Guenther Sandleben hat sich die Mühe gemacht, die Argumente der Befürworter und Gegner der Schuldenbremse kritisch darzustellen. Und er hat sieben Unterstellungen (er nennt sie Irrtümer), die mit der Schuldenbremse verbunden sind, aufgedeckt. Das geschieht in einer unaufgeregten, gedankenvollen und zugleich verständlichen Sprache. Schön.

Ein Sandkorn im Getriebe der Blödmaschinen.

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, Demokratie, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Revolution, Widerstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Verstehen Sie die “Schuldenbremse”?

  1. Steffen schreibt:

    Endlich mal ein gut zu lesender Artikel, vielen Dank. Muss man erstmal verarbeiten. Generell finde ich die Seite leicht zugaenglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s